Pflanzenverkauf fördern mit dem TEKU®-Effekt

Im Interview wurden die Probanden zu ihren Vorlieben im Bezug auf Pflanzen und einer allgemeinen Beurteilung zu Pflanztöpfen befragt (PresseBox) ( Lohne, )
Mit hochwertig bedruckten Pflanztöpfen und tiefwandigen Marketingtrays für den Erwerbsgartenbau lassen sich Absatzzahlen steigern und höhere Endpreise erzielen. Das zeigt eine Studie des Bremer Marktforschungsinstituts „Konkret“.

In der Studie wurde ein herkömmliches Transporttray mit einem Marketingtray der PT-Serie von Pöppelmann TEKU® verglichen. Die Produkte der PT-Serie bieten dank tief herabgezogener Seitenwände eine optimale Sicht auf Logo und Topfgestaltung. In beiden Trays standen bei der Untersuchung zwei identisch gestaltete Pflanztöpfe. Im zweiten Teil der Studie wurde ein neutraler schwarzer Pflanztop mit einem hochwertig bedruckten Topf verglichen.

In einem Zeitraum von drei Tagen rekrutierten die Marktforscher im Gartencenter Ostmann in Wildeshausen Besucherinnen und Besucher für die Studie. Sie statteten die Probanden mit einer Augenkamera aus, die ihre Blicke während der Studie aufzeichneten. Danach wurde jede Testperson zum im Gartencenter installierten Versuchsaufbau geführt. Hier sollten sie sich nun nach Belieben Produkte aussuchen, ohne zu wissen, dass es dabei um Pflanztöpfe und Transporttrays ging. In einem Interview wurden die Probanden außerdem zu ihrem generellen Kaufverhalten, ihren Vorlieben im Bezug auf Pflanzen und einer allgemeinen Beurteilung zu Pflanztöpfen befragt.

TEKU®-Effekt verstärkt den Kaufimpuls
Die Ergebnisse der Studie bestätigen, dass die Produkte von Pöppelmann TEKU® bei den Endkunden sehr gut ankommen und einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen. So zeigte die Blickaufzeichnung, dass die Probanden die Pflanztöpfe im Marketingtray tendenziell vor den Töpfen im herkömmlichen, hochwandigen Transporttray anschauten – und zwar im Schnitt vier mal länger. Zudem wechselten die Blicke beim niedrigen Tray rund sechs mal häufiger zur Pflanze als bei den Produkten in hochwandigen Trays.

Auch der bedruckte Topf behauptete sich gegen den einfachen schwarzen Pflanztopf: Bis zu fünf mal häufiger blickten die Probanden von Topf zur Pflanze und verweilten dort sogar zehn mal länger. Auch die Antworten aus den Interviews unterstreichen diese Beobachtung: 65 % aller Befragten würden einen bedruckten Topf einem normalen vorziehen. Diese Fakten sprechen dafür, dass bedruckte Pflanztöpfe viel stärkere Kaufimpulse auslösen als herkömmliche.

Endkunden sind bereit, 15 % mehr zahlen
Die Ergebnisse der Untersuchung zeigen sogar, dass die Endverbraucher bereit sind, für eine Pflanze in einem veredelten Pflanztopf mehr Geld auszugeben. Im Durchschnitt würden sie rund 8 % mehr für eine Pflanze in einem bedruckten Topf zahlen – für eine im farbigen Pflanztopf sogar 15 %.
Die Studie bestätigt die Strategie von Pöppelmann TEKU®, sich weiter auf die Optimierung der Produkte zu konzentrieren und dabei die Bedürfnisse des Gärtners in den Mittelpunkt zu stellen.

www.teku-effekt.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.