KAPSTO®-Schutzelemente jetzt auch in Leuchtfarben mit besonderer Signalwirkung

Mit besonderer Signalwirkung: KAPSTO®-Schutzelemente in Leuchtgelb, Leuchtorange und Leuchtrot (PresseBox) ( Lohne, )
Pöppelmann KAPSTO® bietet seine Kunststoffschutzelemente jetzt auch in drei Leuchtfarben an: Leuchtgelb (ähnlich RAL 1026), Leuchtorange (ähnl. RAL 2007) und Leuchtrot (ähnl. RAL 3024). Diese bieten einen höheren Farbwirkungskontrast und erzeugen somit eine noch bessere Signalwirkung.
Zusätzlich zu einer Auswahl an Standardfarben können Kunden auch eine Reihe weiterer Ausführungen beziehen: Neben den diversen Signalfarben, umfasst das Portfolio von Pöppelmann KAPSTO® viele weitere Farbgebungen.

Noch kürzere Lieferzeiten
Alle erhältlichen Farben verfügen über eine hohe Lichtechtheit und Witterungsbeständigkeit. Um Anwendern maximale Flexibilität beim Einsatz der Schutzelemente zu bieten, sind die Artikel zudem auch in verschiedenen Sondermaterialien erhältlich. Sie weisen eine hohe chemische und thermische Beständigkeit auf, beispielsweise gegenüber schwachen Säuren und Laugen, Alkohol, Mineralölen und Kraftstoffen oder Fetten und heißem Wasser.
Neben der stetigen Erweiterung des Produktportfolios steht bei Pöppelmann zudem die fortlaufende Optimierung des Kundenservice im Mittelpunkt. So konnte Pöppelmann KAPSTO® die üblichen Lieferzeiten für Schutzelemente aus dem Standardprogramm in Sonderfarben oder -materialien sowie für kundenspezifische Artikel aus vorhandenen Werkzeugen auf 14 Tage reduzieren.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.