Kritische Unternehmensgrößen in der IT-Branche überwinden

Austausch österreichischer IT-Unternehmer über best practice Lösungen im Management von IT-Unternehmen

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) .

9. IT-Unternehmertag am 4.4.2017 in Wien

Der IT-Unternehmertag ist eine Initiative von mehreren mittelständischen IT Unternehmern, die über die XING und linkedIn Plattform, einen Informations- und Erfahrungsaustausch ins Leben gerufen haben. Ohne Gewinnerzielungsabsicht finanziert sich der IT-Unternehmertag aus den Kostenbeiträgen der Teilnehmer am IT-Unternehmertag, sowie aus Sponsorengelder unserer Partner

Insgesamt haben wir über 2.200 Mitglieder und treffen uns regelmäßig auf den IT-Unternehmertagen und dem IT-Unternehmerfrühstück in Frankfurt/Eschborn, Karlsruhe, Ludwigsburg und Wien.

Unsere Ziele:
  • Unterstützung für Kooperationen ermöglichen
  • Dialog zwischen IT-Unternehmern erleichtern
  • Themen die IT-Unternehmer aktuell beschäftigen aufgreifen
  • Durch Erfahrungsaustausch Hilfe zur Selbsthilfe geben (IT-Unternehmertag und IT-Unternehmerfrühstück).
Die Themen des 9.IT-Unternehmertages am 4.4.2017 in Wien:

Wie überwindet man kritische Unternehmensgrößen und Situationen in der IT-Branche“.

Keynote:

„Herausfordernde Situationen in der Führung größerer internationaler Teams aus Österreich“

Klaus Veselko, Vize-Präsident des VÖSI, Verband Österreichischer Software Industrie, sowie Head of Practices Professional Services DACH bei der SQS Software Quality Systems Ges.mbH, Wien.

Die Notwendigkeit internationale Teams zu führen hat meist Kunden getriebene und nicht unbedingt eigene strategische Gründe.

Die Herausforderungen sind: Sprache, Kultur, Führung. Gerade in int. Projekten wird kundenseitig hohe Qualität vom Kunden gefordert. Wie kann das sichergestellt werden?– welche Lösungsansätze gibt es?

„Die Unternehmens-Bewertung in der IT – was wirklich zählt

Andreas Barthel, Geschäftsführender Gesellschafter der connexxa Services Europe

Was haben kritische Unternehmensgrößen mit dem Unternehmenswert zu tun?
  • Meistens merkt man es, wenn man an Grenzen stößt
  • Nur manchmal merken Sie es nicht, weil es eigentlich läuft
  • Hier kann die Analyse des tatsächlichen Unternehmenswertes wertvolle Hinweise liefern, die verhindert, dass es irgendwann ein böses Erwachen gibt
  • Wachstum ist zwar schön, aber steigt dadurch auch tatsächlich der Unternehmenswert, d.h. schaffen Sie etwas von Bestand?
  • Was ist trotz Wachstum kritisch für den Unternehmenswert?
  • Wann ist Wachstum nachhaltig für den Unternehmenswert?
  • Wir kommen alle in die Jahre und arbeiten fleißig an unserem Unternehmen. Die Frage nach dem Unternehmenswert, stellt sich irgendwann jedem z.B. beim: Verkauf, Nachfolgeregelung, Anteilsübergabe oder –veräußerung.
„Erfolgsfaktoren von Industrie 4.0 Lösungen in der Praxis“

Markus Schriebl, Geschäftsführer der TAGnology-Gruppe


Industrie 4.0 für viele ein attraktiver Coming Star - aber worauf kommt es an, um im Industrie 4.0 Umfeld tatsächlich erfolgreich zu sein. Welche kritischen Situationen gibt es hier und natürlich auch welche Lösungen?

Bisher war in der  Branche die Vorgehensweise:

Erhebung einzelner Anforderungen – Programmierung - Implementierung – läuft.

Faktisch hat dies bei RFID – Lösungen nicht funktioniert. Das nicht nur HW + SW-Knowhow nötig ist, sondern auch noch die Beherrschung der kompletten Prozesskette, der physikalischen und technischen Bedingungen und der Umgebungsvariablen war eine initiale Erkenntnis. Der Aufbau eines breiteren Knowhow`s und der vollständigerer Blick auf die Kundenforderungen sind erfolgsentscheidend. Was bedeutet dies im Einzelnen?

 „Als IT-Mittelständler bestehen gegen große Mitbewerber“

Dr. Johannes Adler, Geschäftsführer der Anecon Holding Beteiligungsmanagement und Service GmbH, Wien

Konzerne vergeben in immer stärkeren Umfang ihre Aufträge an die „Big-Player“, Herr Dr. Adler zeigt die Erfolgsfaktoren auf, die es der Anecon ermöglichten „dagegen zu halten“.

Die kritische Situation:

Austauschbarkeit der Leistung und Nachteil gegenüber größeren IT-Anbietern in Ressourcen und Performance.

Eine Lösung die sich bewährt hat, die Spezialisierung auf Themengebiete und dadurch die Gewinnung von USP´s (unique selling points). Erst durch die Spezialisierung war es möglich wirkliches Wachstum zu erreichen.

„Wachstumsgrenze Fachpersonal“

Gerhard Hipfinger, Geschäftsführender Gesellschafter der openForce GesmbH, Wien.

Sicher eines der Top 3 Themen in allen IT-Unternehmen, denn fehlendes Fachpersonal verhindert mögliches Wachstum. Natürlich besteht u.U. die Möglichkeit über Kooperationen fehlendes Fachpersonal auszugleichen, doch dies zu Lasten der Marge und oftmals auch der Qualität.

Welche Instrumente stehen da einem mittelständischen IT-Unternehmen zur Verfügung?

Welche Anreize haben sich bewährt? In welchem Zeitraum kann man mit Erfolgen rechnen?

„Kritische Situationen: Wo der Vertrieb in der IT-Branche härter wird“

Alexander Pöhnl, Geschäftsführender Gesellschafter von Pöhnl & Schottler

Immer öfter sehen sich IT-Vertriebler auch Ausschreibungsverfahren gegenüber und kennen die Gesetze dieser Verfahren nicht wirklich. Zunehmend sehen sich IT-Vertriebler auch am Ende der Verhandlungen Einkäufern gegenüber, die nur über den Preis sprechen wollen – wohlgemerkt über den besten Preis.

4 Faktoren sind dafür verantwortlich, dass der IT-Vertrieb härter wird. Was sind die Folgen und Lösungen?

Der 9. IT-Unternehmertag - von und für IT-Unternehmer organisiert, hat zum Ziel gerade mittelständische IT-Unternehmer durch „Netzwerken“ zu stärken und Erfahrungen weiter zu geben

Auf dem letzten IT-Unternehmertag in Frankfurt trafen sich im Januar diesen Jahres 83 IT-Unternehmer und diskutierten nach den Vorträgen und in den Pausen rege über die Herausforderungen denen sie sich stellen müssen. Auch in Wien wird Zeit für Diskussionen geboten.

Agenda und Anmeldung:

Xing-Gruppe

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.