Städte und Gemeinden nutzen Fördermöglichkeiten nicht genügend aus

- Kommunen in den Niederlanden einen Schritt weiter -

(PresseBox) ( Düsseldorf/Leipzig, )
EU, Bund und Bundesländer stellen Fördermittel für Städte und Gemeinden zur Verfügung, um die Kommunen in ihrer Zukunftsentwicklung zu unterstützen. Darunter zählt beispielsweise die Stadterneuerung, der Ausbau der sozialen und kulturellen Aktivitäten, die Stärkung des Tourismus, der Wirtschaft sowie der Beschäftigung. Darüber hinaus sind in Zeiten globaler Erwärmung und galoppierender Energiepreise auch Programme für die Energieeffizienzsteigerung und den Klimaschutz von Interesse. Entsprechende Mittel können für technische Maßnahmen an öffentlichen Gebäuden eingesetzt werden, aber zum Beispiel auch für Klimaschutzkonzepte im Rahmen der Stadtplanung.

Bei der Akquisition von Fördermitteln agieren viele Städte und Gemeinden allerdings noch mit sehr geringer Schlagkraft. Richtig ernst genommen wird das Thema erst, wenn größere Investition anstehen, die es durchzufinanzieren gilt. Dann werden angestrengt Förderprogramme gewälzt und Ministerien, Mittelbehörden oder Landesbanken abtelefoniert. Der Schrecken jedes Kämmerers ist es dagegen, wenn Ämter zusätzliche Projekte oder Aufgaben generieren, bloß um von neu aufgelegten Förderprogrammen profitieren zu können.

Um nicht ständig zwischen diesen Extremen hin und her geworfen zu werden, empfiehlt die PNO Consultants GmbH den deutschen Kommunen, sich kontinuierlicher mit der internationalen und nationalen Förderkulisse zu beschäftigen. Um alle Chancen optimal nutzen zu können, ist es notwendig, die Fördermittelakquisition in die kommunalen Geschäftsabläufe zu integrieren. Hier sind die Kommunen in den Niederlanden, PNOs Heimatmarkt, schon einen großen Schritt weiter. Während sich deutsche Landräte und Bürgermeister meistens noch auf zufällig angeeignete Kompetenzen ihrer Stadtplaner oder Wirtschaftsförderer verlassen, haben viele niederländische Gemeinden die Fördermitteleinwerbung schon professionalisiert.

Von PNO Consultants lassen sich zum Beispiel Großstädte wie Amsterdam, Enschede, Rotterdam oder Utrecht, aber auch viele kleinere Gemeinden sowie mehrere niederländische Provinzen beraten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.