Förderung von wegweisenden Klimaschutzprojekten

(PresseBox) ( Düsseldorf, )
Unter dem Leitbild "100 Prozent Klimaschutz" will die Bundesregierung die Treibhausgasemissionen in Deutschland massiv senken. Auf diesem Weg müssen jedoch noch viele Hemmnisse und Informationsdefizite überwunden, zukunftsweisende Klimaschutztechnologien auf den Markt gebracht und Verhaltensänderungen bewirkt werden.

Im Rahmen einer aktuell wieder ausgeschriebenen Förderung werden wegweisende, innovative Klimaschutzprojekte gesucht, die klimafreundliches Verhalten anregen und unterstützen. Insbesondere sollen Prozesse zur Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz angestoßen werden, welche sich nicht direkt durch die Politik beeinflussen lassen.

Um gefördert zu werden, müssen die Projekte mit neuen Ideen einen nachhaltigen Beitrag zur Realisierung der Klimaschutzziele und zur Minderung der Treibhausgasemissionen leisten und eine bundesweite Ausstrahlung bzw. hohe Multiplikatorwirkung anstreben.

Bewerben können sich gemeinnützige Organisationen oder auch Unternehmen mit Vorschlägen in den Handlungsfeldern Wirtschaft, Kommunen, Verbraucher und Bildung zu den folgenden Schwerpunkten:

- Beratung, Information, Qualifizierung, Bildung von Netzwerken und Erfahrungsaustausch in Handel, Industrie, Gewerbe und Handwerk,
- Beratung, Information und Anreize für Handel, Industrie, Gewerbe und Handwerk zur Stärkung des Angebotes klimafreundlicher/energieeffizienter Produkte für Endverbraucher,
- Entwicklung, Einführung und Erprobung von innovativen Klimaschutzinstrumenten,
- Projekte zur Einbindung, Motivation und Vernetzung der verschiedenen kommunalen und regionalen Akteure sowie zum Aufbau von Strukturen für Wissenstransfer und -management.

Wichtig ist dabei, gezielt Multiplikatoren einzubinden oder durch andere Maßnahmen zur Verbreitung der Projektidee beizutragen. Im ersten Schritt des zweistufigen Auswahlverfahrens ist eine Projektskizze bis zum 30. September 2013 einzureichen. Mit einem Projektbeginn ist dann voraussichtlich gegen Ende 2014 zu rechnen. Anschließend sollte das Projekt innerhalb von drei Jahren abgeschlossen werden. Investive sowie FuE-Vorhaben sind von dieser Förderung ausgeschlossen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.