Biogas in der Landwirtschaft: Wie eine französische Bauernfamilie ihre Biomasse nun effizienter nutzt

PlanET unterstützt landwirtschaftliche Betriebe beim Bau zuverlässiger Biogasanlagen

Biogas in der Landwirtschaft: Wie eine französische Bauernfamilie ihre Biomasse nun effizienter nutzt
(PresseBox) ( Vreden, )
Landwirtschaftsbetriebe haben die Möglichkeit, mit Nebenprodukten ihres Betriebs, wie Gülle oder Mist, nachhaltige und erneuerbare Energie herzustellen. Das bietet eine fest kalkulierbare Einnahmequelle und entscheidet so über die langfristige Perspektive eines landwirtschaftlichen Betriebs mit.

Für einen Familienbetrieb im französischen Departement Orne war dies überzeugend genug, die Biogasanlage SAS Beaulieu Méthanergie mit Unterstützung von PlanET zu bauen.

Biomethan wird ins örtliche Gasnetz eingespeist

„Die Energiewende stellt auch uns vor Herausforderungen und hat uns zum Nachdenken gebracht“, erklärt Landwirt Christophe Couvé. „Wir haben uns deshalb gefragt, wie sich unser Betrieb entwickeln kann und inwieweit die Energiegewinnung über die auf unserem Hof verfügbare landwirtschaftliche Biomasse realistisch umsetzbar ist.“

Damit war der Startschuss des Projekts SAS Beaulieu Méthanergie gefallen. Nach einer Bauzeit von neun Monaten ist die Biogasanlage seit März 2020 in Betrieb und stellt Biomethan aus Gülle und Mist vom Bauernhof her. Dieses wird anschließend in das Gasnetz von Argentan (Orne) eingespeist.

Familie vertraut auf PlanET

„Wir haben uns früh dazu entschieden, die Umsetzung der Anlage selbst zu managen, um möglichst wenig externe Akteure zu haben, die sich in das Projekt einmischen“, gibt Christophes Sohn Paul preis. „Für die Anlagen zur Verarbeitung der Biomasse, die Gasproduktion und -gewinnung vertrauen wir auf PlanET Frankreich, weil sie mehr als 20 Jahr Erfahrung in landwirtschaftlichen Biogasanlagen haben.“

PlanET Frankreich ist eine Niederlassung der deutschen PlanET Unternehmensgruppe. Mit dem Know-how aus dem Bau von über 500 Biogasanlagen und einer robusten sowie einfachen Technik profitieren so nun auch die Familie Couvé von einer sicheren Einnahmequelle aus erneuerbarer Energie.

„Natürlich bedeutete der Bau der Biogasanlage für uns ein großes Investment“, so Christophe Couvé. „Die Auf- und Verwertung unserer Biomasse macht sich auf lange Sicht aber bezahlt – sowohl umwelttechnisch als auch finanziell.“

Auch Timothée Bellet, Geschäftsführer von PlanET Frankreich und Projektleiter für Beaulieu Méthanergie ist zufrieden: „Wir arbeiten stets daran, die Technologien zu verbessern, um Redundanzen zu vermeiden.“ Auf dem Hof der Familie Couvé bedeutete das auch, die relevanten Stationen möglichst einfach zugänglich zu machen.

Erfolgreiches Projekt

Sowohl für PlanET als auch die Familie Couvé ist die Biogasanlage bisher ein voller Erfolg. Mit der ausgereiften Technologie von PlanET erwirtschaftet der Hof nun stabile Erträge durch die Verwertung der vorhandenen Biomasse.

Mehr Informationen zum Projekt SAS Beaulieu Méthanergie und dem Bau der Anlage bekommen Sie in diesem Video: https://www.youtube.com/watch?v=JUBFyM1QmG
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.