PKS migriert Adabas Datenbanken und Natural Anwendungen

PKS migriert Adabas Datenbanken nach Oracle und DB2 - Natural Anwendungen werden nach EGL migriert

Ravensburg, (PresseBox) - Die Smart-Produktsuite der Ravensburger Migrationsspezialisten ermöglicht den vollständigen Wechsel der Entwicklungs- und Betriebsplattform für Anwendungen auf der Basis von Adabas und Natural

Wie die PKS Software GmbH, ein führender Anbieter von Migrationslösungen, heute bekanntgab, wird die nun komplettierte Smart-Produktsuite auf der Systems 2007 erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt. Weitere Veranstaltungen mit IBM und mit Oracle sind angekündigt.

Die Produktsuite umfasst drei unabhängige Lösungen:

SmartDCI

Mit SmartDCI werden Adabas Anwendungen sicher und zügig auf Oracle oder DB2 migriert – ohne Eingriffe in den Quellcode der Applikationen. Alle Zugriffe auf Adabas werden von SmartDCI zur Laufzeit übernommen und – von den Anwendungen völlig unbemerkt – auf die relationale Datenbank abgesetzt. Die Daten der relationalen Datenbank werden im Adabas - Format wieder an die Anwendung(en) zurückgeliefert. Alle Adabas-Spezifika (ISN, multiple Felder, Periodengruppen, Superdeskriptoren etc.) werden dabei umgesetzt. Multiple Felder und Periodengruppen werden in ein voll normalisiertes Datenbank-Schema überführt.

Da die Anwendungen selbst unangetastet bleiben, und nur die Systemschnittstelle zum Adabas (der sog. ADALNK) durch SmartDCI ersetzt wird, können Anwendungen beliebiger Sprachen von Adabas C auf relationale Datenbanken umgesetzt werden – gleich, ob COBOL, PLI, Natural oder Assembler. Kunden, die SmartDCI schon einsetzen, sind die GEMA, Nur Die, Steinbruchs-Berufsgenossenschaft, Unicef und weeitere.

SmartEGL

Mit SmartEGL werden umfangreiche und komplexe Natural-Anwendungen durch einen regelbasierten Konverter sicher und zügig auf EGL (Enterprise Generation Language, IBM) migriert. Ohne weiteren Eingriff in die Anwendungen können diese dann als Java / J2EE oder COBOL –Anwendungen bereitgestellt und auf unterschiedlichsten Umgebungen ausgeführt werden.

EGL ist eine Programmiersprache der vierten Generation (4GL) und weist hohe Ähnlichkeiten zu Natural auf. Der Paradigmenbruch von objektorientierter Entwicklung und prozeduraler Entwicklung wird mit dem Einsatz von EGL vollständig vermieden. Die Konzepte von EGL und SmartEGL garantieren eine hohe Produktivität und eine hohe Wartbarkeit des migrierten Natural-Codes – gerade für prozedural erfahrene Entwickler. Und stellt sich damit erfolgreich der Herausforderung, die Anwendungen und die Entwickler gleichermaßen schrittweise in die neue Welt zu begleiten.

Adabas C Plugin für EGL

Um Anwendungen auf der Basis von EGL den unproblematischen Zugriff auf Adabas Legacy-Datenbanken zu ermöglichen, wird eine Natural ähnliche Zugriffsschicht für EGL angeboten, die ohne schwer wartbare und fehlerträchtige Adabas Direktprogrammierung auskommt. Die Entwickler können die aus Natural gewohnten Adabas Zugriffe gleichermaßen auch in EGL kodieren. Zugriffsbibliotheken setzen die Statements automatisch in Adabas Direct Calls um.

Veranstaltungen zu diesem Thema sind wie folgt:

24.10.2007 Systems, München
6.11. Oracle Düsseldorf
27.11. IBM Mainz

Besuchen Sie uns! Informationen und Anmeldung unter www.pks.de/events oder direkt bei Herrn Jacobi

PKS Software GmbH

PKS unterstützt mit mehr als 1.300 Installationen die Kunden weltweit bei der Modernisierung von Legacy-Systemen – von der Produktion in die Produktion. Die Lösungen der Ravensburger Migrationsspezialisten verlängern den Lebenszyklus von erprobten und produktiven Anwendungen, schützen Investitionen und sichern hohe Produktivität.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Software":

T-Systems gewinnt Aufträge um HNSciCloud

Die He­lix Ne­bu­la Sci­en­ce Cloud (HN­S­ci­C­Loud) geht in die Pi­lot­pha­se. Im Auf­trag des Kern­for­schungs­zen­trums CERN rea­li­siert T-Sys­tems hier­für ei­ne High-Per­for­man­ce-Lö­sung so­wie ei­ne Mul­ti-Cloud-Lö­sung.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.