DMB Rechtsschutz vertraut auf deutsche Cloud

Pironet NDH liefert Rechenzentrumsbetrieb und Corporate Network aus einer Hand

(PresseBox) ( Köln-Porz, )
Nach Neustrukturierung und Modernisierung ihrer IT trennt sich die DMB Rechtsschutz-Versicherung AG von geschäftskritischen Teilen ihrer Applikations-Landschaft. Die Tochtergesellschaft des Deutschen Mieterschutzbunds lagert den Betrieb ihrer Branchensoftware (aiDa/BackOffice Advanced) sowie ihres Maklerportals an Pironet NDH aus. Infrastruktur-Ressourcen beziehen die Systeme dynamisch aus der Business Cloud des ITK-Dienstleisters. Um die Verfügbarkeit auch in Notfällen zu gewährleisten, hält Pironet NDH die Versicherungs-IT redundant an einem zweiten Rechenzentrums-Standort vor. Zusätzlich verantwortet der Dienstleister die Anbindung der Kölner DMB-Rechtsschutz-Zentrale an die eigenen Hochsicherheits-Rechenzentren über ein verschlüsseltes Weitverkehrsnetz sowie das Management lokaler Netzwerk-Komponenten beim Kunden.

"Die Möglichkeit, Applikationsbetrieb und Netz aus einer Hand zu bekommen, war für uns ein entscheidendes Kriterium bei der Anbieterwahl. Denn beide Komponenten bestimmen letztlich die Gesamtverfügbarkeit unserer Kernsysteme", erklärt Dr. Wolfgang Hofbauer, Vorstandsmitglied der DMB Rechtsschutz. Der Versicherer steuert mit dem ausgelagerten Standardsystem alle wesentlichen Geschäfts- und Verwaltungsprozesse, wie zum Beispiel die Schadensregulierung oder die Policierung von Verträgen.

Erprobte Sicherheit für den Krisenfall

Neben der Verfügbarkeit sieht Hofbauer die Sicherheit als kritischen Aspekt für das Outsourcing-Projekt: "Als Versicherungsunternehmen verarbeiten wir persönliche Kundendaten und unterliegen darum hohen Compliance-Auflagen. Die Einhaltung dieser Standards erwarten wir dem entsprechend auch von unseren Dienstleistern."

So verfügt Pironet NDH über ein Informations-Sicherheits-Management, das nach der international anerkannten ISO-Norm 27001 zertifiziert ist und alle zwei Jahre überprüft wird. "Als einziger Anbieter konnte Pironet NDH in diesem Rahmen auch erprobte Verfahren für Krisenszenarien wie den Ausfall eines ganzen Rechenzentrums vorweisen, die auch im Notfall den Zugriff auf unsere Kernsysteme gewährleisten", so Hofbauer.

Rechenzentrums-Standorte in Deutschland

Zudem lässt DMB Rechtsschutz seine Applikationen ausschließlich in deutschen Rechenzentren betreiben. "Dadurch hat der Kunde die Gewissheit, dass Applikationsbetrieb und Datenhaltung voll und ganz den gesetzlichen Vorgaben im deutschen Rechtsraum entsprechen", erklärt Dr. Clemens Plieth, Managing Director Service Delivery bei Pironet NDH.

Outsourcing der Desktop-Landschaft in die Cloud

Nach dem Outsourcing seiner geschäftskritischen Systeme plant DMB Rechtsschutz für das kommende Frühjahr, weitere Teile seiner Applikations-Landschaft auszulagern. Zunächst wird das Versicherungsunternehmen seine E-Mail-Infrastruktur aus der Business Cloud von Pironet NDH beziehen. In der Cloud lässt DMB Rechtsschutz dann auch seinen gesamten Mailbestand revisionssicher archivieren.

Über DMB Rechtsschutz

DMB Rechtsschutz ist Marktführer im Bereich Miet-Rechtsschutz. Darüber hinaus ist sie unabhängiger Experte für alle privaten Rechtsschutz-Belange - für den Wohnungs-Rechtsschutz ebenso wie für den Privat-, Berufs- und Verkehrs-Rechtsschutz. Neu sind die Geschäftsfelder für den gewerbe- und landwirtschaftlichen Rechtsschutz. Die DMB Rechtsschutz bietet innovative Produkte und kundenorientierte Serviceleistungen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.