PIRONET NDH mit Rekordquartal

(PresseBox) ( Köln, )
Der weltweite Konjunkturaufschwung der vergangenen Jahre ist definitiv vorbei. Nach einer spürbaren Abkühlung im ersten Halbjahr 2008 ist es im 3. Quartal in vielen Bereichen der Industrie zu regelrechten Einbrüchen in den Orderbüchern gekommen. Die Folgen der zum Teil chaotischen Verhältnisse im internationalen Finanzsystem sind in der Realwirtschaft angekommen.

Der deutsche IT-Markt ist von den Folgen der Finanzkrise derzeit noch kaum betroffen. Das geht aus der jüngsten Umfrage des Bundesverbands Informationswirtschaft Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) hervor. Danach spüren 86% der befragten Unternehmen bislang keine Auswirkungen der Krise auf ihr Geschäft. 60% der Firmen erwarten auch in den kommenden Monaten keine negativen Konsequenzen. Das zeigt: der nationale IT-Markt präsentiert sich derzeit noch weitgehend stabil.

In diesem Umfeld hat sich PIRONET NDH sehr gut behauptet. Das Kölner Software- und IT-Unternehmen hat sich 2008 von Quartal zu Quartal gesteigert und verbesserte in den Monaten Juli bis September seinen Umsatz um rund 18% auf den Rekordwert von 16,2 Mio. EUR. Aufgelaufen zum 30. September liegt das Plus bei gut 10% und 44,7 Mio. EUR (Vorjahr: 40,4 Mio. EUR), nachdem der Zuwachs zum Halbjahresultimo noch 6,8% betrug. Im Jahresverlauf hat sich die Profitabilität markant verbessert. Die EBIT-Marge stieg von 2,3% über 4,1% auf nunmehr 6,2%. Das EBIT lag im 3. Quartal gut 60% über Vorjahr. Damit konnte der schwache Start zu Jahresbeginn fast aufgeholt werden. Blieb das EBIT zum 30.3. noch 50% unter der Vergleichsperiode, liegt die Größe zum 30.9. mit 1,9 Mio. EUR nur noch 5% unter Vorjahr. Das Finanzergebnis stellte sich auf 0,6 Mio. EUR ein, nach 0,9 Mio. EUR, so dass sich insgesamt ein Ergebnis vor Steuern von 2,5 Mio. EUR ergibt (nach 2,9 Mio. EUR).

Zum Stichtag 30.9. verfügt PIRONET NDH über liquide Mittel von 21 Mio. EUR gegenüber 19,6 Mio. EUR zum Halbjahresende. Dies entspricht einem Wert pro Aktie von 1,44 EUR. PIRONET NDH arbeitet nach wie vor ohne Bankverbindlichkeiten.

Das mit Abstand höchste Wachstum im Konzern verzeichnet auch 2008 die Agentur für Beratung und digitale Medien, nexum AG. Hier haben sich die Umsätze nahezu verdoppelt.

Mit Zuversicht blickt PIRONET NDH auf das Jahresendgeschäft. Angestrebt ist das Überschreiten der Umsatzmarke von 60 Mio. EUR (53,9 Mio. EUR) und das bei einer überproportionalen Ergebnisentwicklung. Dazu ist erforderlich, dass sich der Trend steigender Software-Verkäufe weiter fortsetzt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.