PilkingtonAR – die App, mit der man Glas erleben kann!

Die Pilkington Deutschland AG präsentiert eine Neuheit in der Glasbranche

Visualisierung der Bedienung der PilkingtonAR App
(PresseBox) ( Gladbeck, )
In Zeiten wie diesen, in denen die Corona-Pandemie uns fest im Griff hat und Freizeitaktivitäten sowie Kontakte auf ein Minimum reduziert werden müssen, sind natürlich auch Freizeit- und Kultureinrichtungen wie z. B. Museen geschlossen. Digitalisierung ist das Stichwort unserer Zeit – eine Möglichkeit der digitalisierten Darstellung von Informationen ist Augmented Reality.

Augmented Reality (AR) bedeutet übersetzt „erweiterte Realität“ und unterscheidet sich von Virtual Reality (VR) u. a. dadurch, dass keine spezielle VR-Brille benötigt wird, um Objekte in dreidimensionaler Darstellung betrachten zu können. Ein mobiles Endgerät (Tablet oder Smartphone) reicht zum Erleben von AR-Inhalten aus. AR verknüpft digitale Informationen mit unserer physischen Realität, das bedeutet, der Nutzer von AR kann über sein mobiles Endgerät ein Objekt als 3D-Hologramm in seiner Umgebung platzieren und das Objekt von allen Seiten betrachten und interaktiv Veränderungen am Objekt vornehmen.

Die neue PilkingtonAR App macht genau das möglich. Die erste Anwendung der App nimmt Interessenten auf virtuellem Wege mit in das Deutsche Bergbau-Museum in Bochum. Dort befindet sich im Rundgang „Steinkohle“ der Dauerausstellung eine Pumpeninstallation, die mit dem Spionspiegel Pilkington Mirropane™ Chrome Spy ausgestattet worden ist. Der Nutzer kann sich diese Pumpeninstallation mit Hilfe der PilkingtonAR App im heimischen Wohnzimmer, im Garten oder auf dem Schreibtisch platzieren. Dabei hat der Nutzer die Wahl, sich über technische Daten zu informieren oder detaillierte Informationen über das Projekt zu erhalten. Zusätzlich kann er die Anwendung stufenlos bis auf Echtgröße skalieren und sogar begehen.

Sind Sie neugierig geworden? In unserem Wissensformat „Spaß mit Glas“ erklärt Ihnen Dr. E hier, wie die App funktioniert und macht mit Ihnen einen kurzen virtuellen Ausflug zur Pumpeninstallation.

In Zukunft wird die Digitalisierung auch in der Bau- und Glasbranche weiter Einzug halten. Dabei sollen digitale Anwendungen auf keinen Fall den Kundenservice und die persönliche Beratung ersetzen, sondern sinnvoll ergänzen. „Unser Ziel ist es, Kunden, Interessenten, Architekten und Bauherren die Vorteile der Pilkington-Produkte näher zu bringen und erlebbar zu machen. Mit der PilkingtonAR-App haben wir bereits einen großen Schritt getan, sodass der Nutzer sich komfortabel und interaktiv über die Möglichkeiten, die unsere Produkte bieten, informieren kann“, erklärt Raphael Maxen, Marketing-Experte bei der Pilkington Deutschland AG. „Wir arbeiten bereits an neuen Features, um die App und ihre Funktionen zu erweitern“, so Maxen weiter.

Udo Corleis, Geschäftsführer der Radiusmedia KG in Bremen, unterstützt und begleitet die Pilkington Deutschland AG bei der Entwicklung der AR-Anwendungen und ist überzeugt: „Pilkington-Glasprodukte sind innovativ, funktional und überwiegend unsichtbar. Mit Augmented Reality können Kunden nun entdecken, was drinsteckt an optischen und technischen Eigenschaften. Dreidimensional im eigenen Raum, interaktiv und leicht verständlich." 

Die PilkingtonAR App können Sie sich für die Betriebssysteme Android (Google Play) und iOS (App Store) auf Ihr Smartphone oder Tablet herunterladen. Sollten Sie Fragen haben, helfen Ihnen unsere FAQs zur App weiter oder schreiben Sie einfach eine E-Mail an marketingDE@nsg.com.

Um mehr Informationen über neue Glasprodukte und -projekte zu erhalten, folgen Sie unserem Pilkington Spezialglas Kanal auf LinkedIn!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.