Ästhetik und Klimaschutz in einem

Neues Sonnenschutzglas von Pilkington senkt Energieverbrauch erheblich

Gladbeck, (PresseBox) - Pilkington, einer der weltweit größten Glashersteller, komplettiert mit dem Halbzeug Pilkington Suncool™ Brilliant 40/22 ab September die Palette seiner Sonnenschutzglasprodukte. Das neue Glas kombiniert eine relativ hohe Licht- mit einer besonders geringen Gesamtenergiedurchlässigkeit. Mit einem zusätzlich guten Wärmedämmwert ist das Produkt besonders für großflächige Verglasungen wie etwa an repräsentativen Bürogebäuden geeignet. Der Grund: Es schützt innen liegende Räumlichkeiten im Sommer besonders effektiv vor solaren Zugewinnen und im Winter zuverlässig vor Wärmeverlusten und leistet so einen spürbaren Beitrag zur Senkung des Energieverbrauchs. Beim Flachglas MarkenKreis, deren Mitgliedsunternehmen Pilkington-Halbzeuge zu Isoliergläsern verarbeiten, ist das neue Produkt als Infrastop® Brillant 40/22 zu haben.

Glas ist aus der modernen Architektur kaum mehr wegzudenken. Es steht für Transparenz, Offenheit und Weitsicht – Attribute, mit denen sich vor allem Unternehmen gerne schmücken. Doch im Zuge der aktuellen Klimaschutzdebatte steigen die Anforderungen an moderne Funktionsgläser. So dürfen sich im Sommer die Räume nicht zu sehr aufheizen. Im Winter hingegen darf durch die Fenstergläser nur so wenig Wärme wie möglich verloren gehen. „Die Ansprüche unserer Kunden sind klar: Modernes Glas muss helfen, die Temperatur im Innern angenehm zu halten, ohne dass energie- und kostenintensiv klimatisiert werden muss. Gleichzeitig muss die Optik repräsentativen Zwecken mehr als nur genügen“, so Kurt-Henrik Müller, Geschäftsführer der Flachglas MarkenKreis GmbH.

Unter genau diesen Prämissen wurde Pilkington Suncool™ Brilliant 40/22 entwickelt, das ab Mitte September Pilkingtons Produktpalette an Sonnenschutzgläsern komplettiert. Sein Einsatz ist überall dort empfehlenswert, wo eine direkte Sonneneinstrahlung vorherrscht, es im Winter auf einen guten Wärmedämmwert ankommt und wo ästhetische Gesichtspunkte eine Rolle spielen. „Dank der Gesamtenergiedurchlässigkeit von lediglich 23 Prozent nach DIN EN 410 reduziert es solare Zugewinne erheblich. Seine für diesen Wert sehr hohe Lichtdurchlässigkeit von 40 Prozent sorgt gleichzeitig für einen angenehmen, natürlichen Lichteinfall“, erklärt Michael Fuchs, Commercial Director West Region bei Pilkington. Zusätzlich interessant für Bauherren ist, dass das Glas eine vergleichsweise sehr geringe Energieabsorption von 45 Prozent aufweist. Dadurch muss es in vielen Fällen nicht vorgespannt werden, so dass sich die Baukosten reduzieren.

Vielfältige Kombinationsmöglichkeiten

„Mit der Entwicklung des Glases entsprechen wir den immer komplexeren Anforderungen des Marktes“, so Fuchs. Wie alle Pilkington Sonnenschutz-Halbzeuge kann Pilkington Suncool™ Brilliant 40/22 auch mit weiteren Funktionen ausgestattet werden. So ist es beispielsweise mit Pilkington Optilam™-Verbundsicherheitsglas kombinierbar, um zusätzliche Sicherheitseigenschaften zu ermöglichen. Eine Kombination mit dem Schalldämm-Verbundsicherheitsglas Pilkington Optilam™ Phon ist ebenfalls möglich. Darüber hinaus wird eine Beschichtung auf Einscheiben-Sicherheitsglas angeboten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Forschung und Entwicklung":

Microsoft gibt sich Spielregeln für KI

Wie soll die Künst­li­che In­tel­li­genz (KI) der Zu­kunft ge­stal­tet wer­den, da­mit sie dem Men­schen di­ent? Mit die­ser Fra­ge be­schäf­tig­te sich kürz­lich ei­ne Ver­an­stal­tung von Mi­cro­soft. Das Un­ter­neh­men hat sich selbst be­reits ei­ni­ge Leit­li­ni­en ge­ge­ben.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.