Pickering Interfaces stellt erste PCI Fault Insertion Karte vor

Pickering Interfaces stellt erste PCI Fault Insertion Karte vor
(PresseBox) ( Clacton-on-Sea, UK, )
Pickering Interfaces, führender Hersteller modularer Schalt- und Signalkonditionierungssysteme, erweitert seine PCI Produktpalette mit der ersten Fault Insertion Schaltkarte auf PCI Basis.

Die neue PCI Fault Insertion 50-190 ist als 1-Slot oder 2-Slot PCI Karte mit folgenden Leistungsmerkmalen verfügbar:

- 75, 64 oder 36 Fault-Insertion Kanäle
- 1 oder 2 Fehlerbusse mit jeweils 3 wählbaren Fehlerquellen
- Mögliche Simulationen sind offene Verbindungen, Kurzschluss zwischen Kanälen oder Verbindungen zu Fehlerkonditionen wie z.B. Versorgungsspannung (VCC) oder Masse (GND)
- Heißschalten der Signale bis zu 60W (2A, 165Vdc/115Vac)
- Hohe Bandbreite für CAN oder FlexRay Bussysteme

Pickering Interfaces erweitert ständig ihre Fehlersimulationslösungen für PXI und PCI. Für eine Testlösung kann der Anwender die für ihn günstigste Plattform wählen. Die 50-190 PCI Fault Insertion Karte hat die gleiche Funktionalität wie die weit verbreitet PXI 40-190 Fault Insertion Karte

Keith Moore, Managing Direktor bei Pickering Interfaces, erklärte: "In den letzten Jahren haben wir unser PCI Produktfamilie als Reaktion auf die Marktanforderungen ständig erweitert. Man sollte meinen, dass PCI Anwendungen nicht mehr verwendet werden, da die meisten Desktop PCs über immer weniger oder gar keine PCI Slots verfügen. Wir haben jedoch festgestellt, dass der Industrie-PC Markt, der wesentlich größer ist als der PXI Markt, nach wie vor PCI Slots auch noch über mehrere Jahre unterstützen wird. PCI Produkte sind den PXI Produkten elektrisch sehr ähnlich. Daher ist es für Pickering nur natürlich, die beliebtesten PXI Produkte auf PCI zu konvertieren und somit einen größeren Teil des Testmarktes zu unterstützen."

Alle Pickering PXI Module werden mit einer 3-jährigen Garantie und einer Langzeitverfügbarkeit ausgeliefert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.