PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 185672 (PIAB Vakuum GmbH)
  • PIAB Vakuum GmbH
  • Otto-Hahn-Str. 14
  • 35510 Butzbach
  • http://www.piab.de
  • Ansprechpartner
  • Rainer Scharf
  • +49 (6031) 7184-10

PIAB Vakuum GmbH präsentierte auf der drupa Weltneuheit

(PresseBox) (Düsseldorf/Butzbach, ) Immer mehr Erstausstatter (OEMs) wie manroland statten ihre Druckmaschinen ab Werk mit PIAB-Vakuumtechnik aus. Auf der drupa 2008 wurde erstmalig eine ROLAND 200 mit der PIAB-COAX®-Technologie der Öffentlichkeit vorgestellt. Produktivitätssteigerung und Energieeffizienz, die diese innovative Pumpe garantiert, überzeugen Hersteller wie deren Kunden.

Den Ort der Präsentation ihrer Weltneuheit hatten die PIAB-Verantwortlichen gut gewählt. Auf der drupa 2008 in Düsseldorf, der weltgrößten und wichtigsten Messe für die Druck- und Medienindustrie, zeigte die PIAB Vakuum GmbH erstmalig die neue ROLAND 200, die nun ab Werk serienmäßig mit den leistungsstarken COAX®-Pumpen 6010 des schwedischen Vakuumtechnikherstellers ausgestattet werden. Diese Vakuumpumpe ist kleiner, aber wirkungsvoller und zuverlässiger als Konkurrenzprodukte. Dadurch erhöht die PIAB-Pumpe die Produktivität der Druckmaschine, während gleichzeitig deren Energieverbrauch sinkt.

Leistung hoch, Kosten runter

"Ein weiterer Pluspunkt ist es, dass Druckereien jetzt zum Beispiel das schnelle Umrüsten selbst bei ständig variierenden Bedingungen erleichtert wird", berichtet Rainer Scharf, Geschäftsführer der PIAB Vakuum GmbH. Daraus folgen kürzere Produktionszeiten, eine schnellere und effizientere Produktion ohne unnötige Stopps und Verluste. "Die ohnedies branchenweit einen ausgezeichneten Ruf genießenden ROLAND-Druckmaschinen werden durch das neue Vakuumsystem zusätzlich aufgewertet", so Rainer Scharf weiter. Denn das Vakuumsystem trägt wesentlich mit dazu bei, dass die ROLAND 200 einwandfrei und ohne plötzliche Unterbrechungen laufen. Ebenfalls ist es dank der innovativen Vakuumpumpe nicht mehr nötig, die Maschine anzuhalten, um neue Druckeinstellungen zu konfigurieren. Auch das steigert die Produktivität.

Zusätzliche Einsparpotenziale

Die Installation der PVBS-Systeme (Vacuum & Blow Systems) von PIAB ermöglicht es Druckereien, Bücher, Kataloge und Magazine effizienter und damit kostengünstiger anzufertigen - gut für die Wettbewerbsfähigkeit bzw. die Erträge. Beispielsweise können mit der PIAB ausgestatteten ROLAND 64 DIN A4-Seiten aus einem einzelnen Bogen hergestellt werden. Im Nachdruckverfahren bietet der 64-seitige Bogen den Vorteil der direkten Vorbereitung der Bögen im Format 8. Dies wiederum führt zu einer weiteren Steigerung der Geschwindigkeit, außerdem sind weniger Heftstationen notwendig.

Andere Originalgerätehersteller ziehen nach

Rainer Scharf zieht somit ein positives drupa-Fazit: "Außer manroland sind weitere OEMs an einer Erstausrüstung mit unseren COAX®-Pumpen interessiert. Zudem zeigten sich die zahlreiche Druckereien von den neuen Möglichkeiten begeistert." Ausschlaggebend dafür ist nicht nur die höhere Produktivität bei gleichzeitig optimierter Energieeffizienz, sondern auch, dass die P6010 jederzeit spezifischen Applikationsanforderungen angepasst werden kann. Die COAX®-Pumpen haben zudem keine beweglichen Teile, wodurch sie sehr leise laufen und praktisch wartungsfrei sind.

Innovative Vakuumlösungen

PIAB, einer der weltweit führenden Vakuumtechnikhersteller, wurde 1951 in Schweden gegründet. Das Unternehmen entwickelt innovative Lösungen, die die Produktivität und Arbeitsbedingungen für Vakuumanwender verbessern. In Deutschland vertreibt die PIAB Vakuum GmbH eine komplette Produktreihe von Vakuumpumpen, -zubehör, -bändern und Saugnäpfen für eine Vielzahl automatisierter Materialbearbeitungs- und Werksautomationsprozesse. Durch den Einsatz der COAX®-Technologie bietet PIAB Industriekunden die Möglichkeit, bisher unerreichbare Fortschritte in der Produktivität und enorme Einsparungen beim Energieverbrauch zu erzielen. Die Einsatzfelder reichen von der Automobil-, Verpackungs-, Förderband- bis zur Grafikindustrie, von der Handhabung von Kartonagen und Papier bis hin zu Zucker und Mehl.