Outdoor-Gehäuse für platzkritische Anwendungen

Outdoor-Gehäuse für platzkritische Anwendungen
(PresseBox) ( Blomberg, )
Neue Outdoor-Gehäuse mit einer Einbautiefe von 80 mm erweitern das Portfolio der Serie ECS von Phoenix Contact. Die kleinere Bauform ermöglicht um 75 Prozent kompaktere Geräteabmessungen. Sie eignet sich damit speziell für platzkritische Anwendungen wie die Sensorik von Spezialfahrzeugen. Mit der bewährten Geräteanschlusstechnik lassen sich individuelle Schnittstellen für Signale, Daten oder Leistung realisieren.

Die Gehäuse aus UV-stabilisiertem Polycarbonat-Kunststoff (UL 94-V0) sind in Schutzart IP69 ausgeführt und eignen sich für einen weiten Temperaturbereich von -40 °C bis +100 °C. Neben der neuen Ausführung stehen auch Gehäuse mit Einbautiefen von 109 und 169 mm zur Verfügung. Eine optional erhältliche Druckausgleichsmembran sorgt für mehr Luftaustausch und erhöht die Lebensdauer der Elektronik im Gehäuseinneren. Um die Elektronik vor unberechtigtem Zugriff zu schützen, lassen sich die Gehäuseteile sicher plombieren.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.