Neue I/Os für die Feldinstallation

Neue I/Os für die Feldinstallation
(PresseBox) ( Blomberg, )
Mit der neuen Generation des I/O-Systems Axioline E erweitert Phoenix Contact sein Portfolio von I/O-Systemen für die schaltschranklose Automatisierung. Die Geräte sind an die aktuellen und zukünftigen Bedürfnisse der Feldinstallation angepasst. Mit der hohen Schutzart IP65/67 und einem vollvergossenen Zinkdruckgussgehäuse bieten sich die I/O-Module für den direkten Einsatz in einer Maschine unter rausten Umgebungsbedingungen an.

Das Startportfolio umfasst digitale Ein-/Ausgabegeräte und IO-Link-Master als Profinet Device. Alle Module verfügen über L-kodierte M12-Steckverbinder zur Spannungsversorgung mit 2 x 16 A.

Ergänzend zu den Profinet-IO-Link-Mastern beinhaltet das Startportfolio eine neue IO-Link-I/O-Box mit je acht digitalen Eingängen und Ausgängen. Sämtliche Geräte der neuen Generation ermöglichen eine flexible Feldverdrahtung mit bewährten M12-Schraubsteckverbindern oder der neuen M12-Push-Pull-Schnellanschlusstechnik.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.