CCS-Ladedosen für alle Elektrofahrzeuge

CCS-Ladedosen für alle Elektrofahrzeuge
(PresseBox) ( Blomberg, )
Die universellen Fahrzeug-Ladedosen Charx connect von Phoenix Contact ermöglichen das AC- und DC-Laden von E-Fahrzeugen aller Art, von niedrigen Ladeleistungen bis zum High Power Charging (HPC) mit bis zu 500 kW.

Die CCS-Ladedosen bieten Umrüstern und Herstellern elektrisch angetriebener und hybrider PKW, Krafträder, Nutz-, Sonder- und Freizeitfahrzeuge eine leistungsfähige, universell einsetzbare und nach Automotive-Standards geprüfte High-Power-Charging-Schnittstelle, die die Ladezeiten stark verkürzt. Dies ist insbesondere im gewerblichen Einsatz wichtig, denn nur eine gute Auslastung der Fahrzeuge führt zu einem wirtschaftlichen Einsatz. Aufgrund der Leitungsquerschnitte von bis zu 95 mm² können mit den CCS-Inlets Ladeleistungen von dauerhaft 250 kW und temporär sogar bis zu 500 kW erreicht werden.

Die Fahrzeug-Inlets wurden für führende Automobilhersteller entwickelt und kommen bereits in den neuesten E-Auto-Generationen zum Einsatz. Sie überzeugen durch eine präzise Temperatursensorik, erhöhte IP-Schutzklassen, eine optimierte Anschlusstechnik und ein einfaches Design-in durch einheitliche Abmessungen und Geometrien.

Neben den Inlets zum Schnellladen nach amerikanischem CCS-Typ-1-Standard, europäischem CCS-Typ-2-Standard und chinesischem GB/T-Standard sind auch erstmals AC-Inlets für alle drei Ladestandards erhältlich. Somit entsteht ein vollständiges Produktportfolio für alle Regionen, Leistungsklassen und Anwendungen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.