Partnerschaft von Pflegeplatzmanager und m.Doc schafft integrative Lösung für das Patientenportal

Die beiden innovativen Unternehmen aus der Gesundheitsbranche kooperieren um Kliniken deutschlandweit eine integrative Komplettlösung für das digitale Patientenportal gemäß FTB 2 des KHZG anbieten zu können

Die Partnerschaft von Pflegeplatzmanager und m.Doc schafft eine integrative Lösung für das Patientenportal gemäß FTB2 des Krankenhauszukunftsgesetzes (KHTG)
(PresseBox) ( Greiz, )
Der Kölner Digital Health Pionier m.Doc und die Pflegeplatzmanager GmbH schließen sich auf dem Weg zum Patientenportal zusammen, um mit ihren innovativen Lösungen die Digitalisierung im Gesundheitswesen voranzutreiben. Mit der Partnerschaft stellen beide Unternehmen eine effiziente Patientenversorgung in den Fokus, mit dem Ziel die Arbeit aller Akteure im Gesundheitswesen zu erleichtern und Patienten während und nach ihrem Klinikaufenthalt zu unterstützen. Die webbasierte Plattform Pflegeplatzmanager ist seit Mai 2021 Teil der m.Doc Smart Health Platform und vernetzt verschiedene Akteure des Gesundheitswesens digital miteinander, um ein kontrolliertes, sektorenübergreifendes Entlass- und Überleitungsmanagement von pflegebedürftigen Patienten zu gewährleisten.

2018 gegründet, nutzen bereits 456 Krankenhäuser und Rehakliniken in ganz Deutschland den vielfach ausgezeichneten Service des Pflegeplatzmanagers und können so Kontakt mit über 28.000 Nachversorgern aufnehmen, etwa aus den Bereichen Pflege- und Reha-Überleitung, Krankenhausverlegung, Krankentransport und Hilfsmittelbeschaffung.

Pflegeplatzmanager-Geschäftsführer Alexander Bauch begrüßt die Zusammenarbeit: „Die Integration in das Angebot von m.Doc bringt uns einen großen Schritt weiter in unserem Bestreben, übergreifende und überregionale Gesundheitsregionen zu schaffen. Alle Akteure dieses komplexen Ökosystems, bestehend aus Kliniken, Nachversorgern, Kostenträgern und Dienstleistern, müssen sich immer enger miteinander vernetzen. Eine gemeinschaftliche und einheitliche Vorgehensweise bei der Digitalisierung ermöglicht dies.“

Kliniken können nun direkt im m.Doc Smart Clinic Patienten-Portal freie Pflegekapazitäten in Echtzeit einsehen, potenzielle Nachversorger kontaktieren und sämtliche relevanten Falldaten unkompliziert und datenschutzkonform an diese übermitteln. Das entlastet Patienten und Angehörige in psychisch oft fordernden Situationen und reduziert gleichzeitig Recherche- und Dokumentationsaufwand für die Belegschaft.

Die neuen Möglichkeiten freuen auch m.Doc-CEO Admir Kulin: „Überzeugt haben uns die Fachlichkeit der Plattform, die umfangreichen Funktionen sowie die nutzerspezifischen Möglichkeiten, die der Pflegeplatzmanager seinen Anwendern bietet. Mit der Partnerschaft vervollständigen wir unser Portfolio im Entlassmanagement und können deutschlandweit allen Klinikträgern die ideale Lösung zur Umsetzung des FTB 2 des KHZG für Ihre Region bereitstellen.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.