DMU11 von Silicon Sensing: Kostengünstige inertielle Hochleistungsmesseinheit IMU für autonome Fahrzeuge

Zürich, (PresseBox) - DMU11 ist der neueste Zuwachs bei der Produktfamilie der Hochleistungsmesseinheiten von Silicon Sensing. Das Inertialnavigationssystem überzeugt mit einer branchenweit führenden Sensorleistung in einem kostengünstigen OEM-Paket. Es wurde speziell für Anwendungen mit hohen Durchsatzraten wie die intelligente Landwirtschaft entwickelt. Jedes Silizium-MEMS-Sensormodul DMU11, das der Hersteller Silicon Sensing in Japan produziert, umfasst drei Drehratensensoren mit sechs linearen Beschleunigungssensoren. Zudem ist der DMU11 mit hoch entwickelter Datenverarbeitungstechnologie ausgestattet, sodass jede Einheit individuell kalibriert werden kann, um deren Leistungsfähigkeit über einen breiten Temperaturbereich zu optimieren. Die Kommunikation erfolgt über eine standardmässige RS422-Schnittstelle. 

Für den Schnellstart ist ein Evaluations-Kit einschliesslich Kabel und Software erhältlich.

Silicon Sensing verfügt über langjährige Erfahrung im Markt für Gyrometer. Die Vorgängerunternehmen des Herstellers haben bereits vor mehr als hundert Jahren die ersten Kreisel für Navigationsinstrumente hergestellt. Seit Kurzem kombiniert Silicon Sensing nun die hohe Leistungsfähigkeit der unternehmenseigenen MEMS-Sensoren mit einer Reihe von Hochleistungskreiseln und Inertialmesseinheiten (IMU) für eine breite Palette von Anwendungen wie beispielsweise selbstfahrende Autos.

Zu den wichtigsten Leistungsparametern des DMU11 gehören:
  •  Dynamischer Bereich ±300°/s und ±10 g
  • Geringe Vorspanninstabilität (<10°/hr und 0,05 mg)
  • Zufallsbewegung (Random Walk) <0,4°/√hr und 0,05 m/s

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.