PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 584049 (Perforce Software)
  • Perforce Software
  • West Forest Gate, Wellington Road, Wokingham
  • RG402AQ Berks
  • https://www.perforce.com
  • Ansprechpartner
  • Marcus Ehrenwirth
  • +49 (821) 44480-0

Versionsmanagement auf Enterprise-Niveau: Perforce Software stellt Commons für Teamarbeit im Unternehmen vor

Einfach zu bedienendes Werkzeug zur gemeinsamen Bearbeitung von Dokumenten ist für bis zu 20 Anwender kostenlos

(PresseBox) (Wokingham, UK, ) Perforce Software stellt Perforce Commons™ vor, ein einfach zu bedienendes und gleichzeitig leistungsstarkes Werkzeug für das gemeinsame Arbeiten mit Dokumenten. Anwender in Unternehmen können dadurch produktiver als bisher Dateien im Team bearbeiten. Commons unterstützt die verschiedensten Dateitypen – von den größten Binärobjekten bis zu den kleinsten Bilddateien – und verfügt über leistungsfähige Funktionalitäten für das Zusammenführen der am weitesten verbreiteten Dokumententypen wie Microsoft Word oder PowerPoint. Da die komplette Dateihistorie nachverfolgt und dokumentiert wird, sparen Teams in Unternehmen wertvolle Zeit und Mühe beim Suchen, Überarbeiten und gemeinsamen Bearbeiten von Dokumenten.

Probleme beim gemeinsamen Arbeiten an Dokumenten wie zum Beispiel das Zusammenführen verschiedener Bearbeitungen in ein finales Dokument oder die Unsicherheit über die aktuellste Dateiversion treten in dem Maße auf, wie Dokumente durch viele verschiedene Hände gehen und zahlreiche Versionen durchlaufen. Diese Probleme sind häufig anzutreffen und mindern die Produktivität erheblich. In einer ebenfalls heute veröffentlichten Pressemitteilung gab Perforce Software die Ergebnisse einer Studie über die Auswirkungen von Problemen beim gemeinsamen Arbeiten an Dokumenten bekannt (http://www.perforce.com/...).

„Wir haben Perforce unser wertvollstes geistiges Eigentum anvertraut und im Laufe der Jahre konnten wir die Lösung hinsichtlich Skalierbarkeit und Leistungsfähigkeit auf Herz und Nieren testen, weil sie die Versionierung für unsere weltweit verteilten Teams managen musste“, so Bruce Painter, Software Engineering Manager bei Amdocs, einem weltweit führenden Anbieter von Customer-Experience-Systemen und -Services. „Mit Commons weiten wir den Einsatz von Perforce nun auf das gesamte Unternehmen aus, inklusive unserer Fachabteilungen und weniger technisch ausgebildeten Mitarbeiter. Commons stellt sicher, dass jeder Zugriff auf die richtige Datei hat, wenn sie benötigt wird, unabhängig davon, ob es sich dabei um unseren Quellcode oder eine PowerPoint-Präsentation handelt.“

Das Gemeingut Commons

· Bedienkomfort – Dateien lassen sich per Drag-and-Drop einfügen und verschieben, klare Eingabeaufforderungen sorgen für eine konfliktfreie Zusammenarbeit. Die Einfachheit von Commons garantiert die Anwenderakzeptanz.

· Konfliktfreie Zusammenarbeit – Mitarbeiter können parallel an ein und derselben Datei arbeiten, ohne die Überarbeitungen der Kollegen zu überschreiben.

· Das Ende des Content-Chaos – Dateien lassen sich mühelos finden und austauschen, so dass die Anwender stets die aktuellste Version zur Verfügung haben.

· Projektmanagement – Commons vereinfacht das Erstellen, Teilen und Verwalten von Team-Arbeitsräumen.

· Industrieniveau – Commons gibt den Administratoren und dem operativen Betrieb die Sicherheit, Auditierbarkeit und Compliance, die sie für ihr wertvolles geistiges Eigentum benötigen.

· Austausch – Gemeinsam arbeiten wird zum Kinderspiel – Auf Content verweisende Links lassen sich in E-Mails, Wikis oder andere Anwendungen einbetten.

· Die Leistungsfähigkeit von Perforce erweitern – Dank Commons können Fachanwender und -gruppen auf einfache Art und Weise auf Dateien zugreifen und sie versionieren, während auch die Techniker im Unternehmen mit Perforce arbeiten. Perforce-Kunden haben jetzt ein unternehmensweites Referenzrepository für sämtliche Dateien und Dokumente zur Verfügung.

„Wenn Mitarbeiter für den Austausch von Dateien und das gemeinsame Arbeiten an Dokumenten auf Systeme außerhalb ihrer abgesicherten Applikationsinfrastruktur zurückgreifen, läuten zunehmend die Alarmglocken in der IT-Abteilung und im operativen Betrieb“, so Melinda Ballou, Programmdirektorin für „Application Lifecycle Management & Executive Strategies“ bei IDC. „Ihre Sorgen um die Sicherheit und Compliance nehmen jedes Mal zu, wenn sie über ein Datenleck in einer gehosteten Anwendung lesen. Managementstrategien müssen sich in gleichem Maße wie dieser Informationsfluss und die dadurch entstehenden geschäftlichen und technischen Risiken weiterentwickeln.“

Leistungsstarke neue Funktionalitäten

· Datei-Butler – Der Datei-Butler oder „File Valet“ stellt sicher, dass Arbeit niemals verschwendet oder verloren ist. Er verfolgt lückenlos nach, wenn eine Datei bearbeitet, verschoben, gelöscht oder verändert wurde, wer die Änderungen vorgenommen hat, mit welcher Version diese Person gearbeitet hat, wann die Änderung stattgefunden hat und warum. Anwender können Dateien überall in Commons ablegen und der Datei-Butler wird sie bis zum gewünschten Ergebnis begleiten und geleiten.

· Versionsmanagement – Die Unterschiede zwischen zwei beliebigen Versionen eines Dokuments sind auf einen Blick sichtbar. Commons macht die Anwender auf mögliche Konflikte aufmerksam und hilft ihnen bei der Lösung des Problems.

· Microsoft Word und PowerPoint zusammenführen – Commons kann verschiedene Versionen einer Word- oder PowerPoint-Datei in einer einzigen sauberen Version des Dokuments oder der Präsentation zusammenführen. Die manuelle Prüfung der Änderungen von verschiedenen Bearbeitern entfällt.

· Kommunikation – Commons bietet an jeder Stelle im Programm Möglichkeiten für Aktionen. Die Anwender können Kommentare oder Notizen hinzufügen, die dauerhaft in der Dateihistorie gespeichert werden und für die anderen Mitglieder des jeweiligen Arbeitsraums sichtbar sind.

· Den Dingen folgen, die am wichtigsten sind – Commons erlaubt den Anwendern, Dateien oder Ordnern zu folgen, und benachrichtigt sie jedes Mal, wenn etwas geändert wurde.

· Auf sich aufmerksam machen – Die @mentions versetzen die Anwender in die Lage, eine andere Person auf die eigene Arbeit aufmerksam zu machen. Sie müssen dazu einfach @username an einen Kommentar anhängen und die Kollegen erhalten eine Nachricht, die sie zur Datei und den Kommentaren führt.

· Für Smartphones und Tablets geeigneter Client – Das anpassungsfähige Design der Lösung ermöglicht die Nutzung von Commons unabhängig von der Bildschirmgröße.

„Wir haben festgestellt, dass die Defizite bei der Versionsverwaltung für die meisten Probleme bei der Teamarbeit verantwortlich sind“, erklärt Christopher Seiwald, CEO und Gründer von Perforce Software. „Und dennoch kümmert sich keiner der bestehenden Ansätze für das gemeinsame Arbeiten an Dokumenten in ausreichendem Maße um eine Versionierung, wie sie sein sollte. Wir haben diese Probleme für Entwickler, die in den weltweit komplexesten Team-Umgebungen zusammenarbeiten, gelöst und freuen uns deshalb, unsere Expertise jetzt auch Fachanwendern, die täglich mit Dokumenten umgehen, zur Verfügung zu stellen. Mit Commons können sie die Konflikte im gemeinsamen Arbeiten an jeder Art von Datei einfach beseitigen.“

Für 20 Anwender kostenlos

Commons ist ab sofort unter www.perforce.com erhältlich. Anwendergruppen von bis zu 20 Mitgliedern können Commons völlig kostenfrei nutzen. Auch für bestehende Kunden der Versionsmanagementprodukte von Perforce Software fallen keine Zusatzkosten an. Der Preis für Commons beginnt bei 12 US-Dollar pro neuem Anwender und Monat und sinkt abhängig vom Volumen. Weitere Informationen zu Commons sind unter www.perforce.com/... abrufbar.

Website Promotion

Perforce Software

Branchenführer wie Salesforce.com, SAP oder die New Yorker Börse vertrauen auf Perforce Software, um ihr wertvolles geistiges Eigentum zu verwalten. Die Perforce-Produkte helfen Teams beim gemeinsamen Arbeiten an wichtigen digitalen Assets einschließlich Softwarecode, Dokumenten, Multimedia-Inhalten, Tabellen, Bildern etc. Sie zeichnen sich insbesondere durch ihre Fähigkeit aus, große und verteilte Inhalte zu managen und dadurch die Produktivität zu erhöhen, Kosten zu senken sowie die Sicherheit und Compliance zu verbessern. Mit Commons macht es Perforce nun jedermann möglich, von der leistungsstarken Versionierung der Lösung zu profitieren. Perforce Software hat seinen Hauptsitz in Alameda im US-Bundesstaat Kalifornien und unterhält Niederlassungen in Großbritannien, Kanada und Australien. Weitere Informationen sind unter www.perforce.com erhältlich.