Auszubildende bei Jung Pumpen begrüßen neue Kolleginnen

„Generationenvertrag“ der Azubis zeigt Erfolge

Steinhagen, (PresseBox) - Mit einer Auftaktveranstaltung zum Beginn des neuen Ausbildungsjahres begrüßten am 1. August die bereits bei Jung Pumpen lernenden Auszubildenden auch in diesem Jahr ihre neuen Kolleginnen und Kollegen. Insgesamt sieben junge Damen und Herren starten diesen Sommer ihre Karriere in einem von drei Ausbildungsberufen beim Abwasserspezialisten.

Im Rahmen einer von den Auszubildenden des 2. und 3. Lehrjahres organisierten Veranstaltung wurden nicht nur die angehenden Industriekaufleute, Elektroniker für Betriebstechnik und Industriemechaniker an ihrem ersten Arbeitstag bei Jung Pumpen begrüßt, sondern auch deren Eltern. Gemeinsam wurden sie darüber informiert, was einen Auszubildenden im Unternehmen erwartet. Während einer Filmvorführung über die Arbeit und die Produktwelt von Jung Pumpen und einigen Präsentationen u. a. zur Unternehmenshistorie sowie zu den Highlights des abgelaufenen Ausbildungsjahres – gehalten von den Auszubildenden des 2. und 3. Lehrjahres – erfuhren sie viel über die Zukunft auch der neuen Auszubildenden im Werk Steinhagen.

Qualifizierter Nachwuchs hausgemacht Die Botschaft hinter diesem persönlichen und freundlichen Empfang war für alle deutlich zu vernehmen: Junge Menschen sind hier willkommen. Traditionell liegt die Ausbildung des eigenen Nachwuchses in vielen Berufen dem Management des Unternehmens Jung Pumpen am Herzen. Dazu Personalleiterin Marianne Riewe-Schröder während der Veranstaltung: „Wir legen großen Wert auf die innerbetriebliche Ausbildung. Nach unserer Erfahrung steht den Kosten der Ausbildung ein erheblicher Nutzen gegenüber. Neben der Unabhängigkeit vom externen Arbeitsmarkt gewinnen wir auf diese Weise qualifizierte und loyale Fachkräfte, die entscheidend zur Wettbewerbsfähigkeit unseres Unternehmens beitragen.“

Die Begrüßung der neuen Auszubildenden endete auch in diesem Jahr mit der Bekanntgabe von Patenschaften: Jeder „Neuling“ wurde in die Obhut zweier erfahrener Auszubildender gegeben, die Fragen beantworten und sowohl in der betrieblichen Praxis als auch an der Berufsschule ein wenig „Schützenhilfe“ leisten sollen. Und im nächsten Jahr werden die jetzt neuen Auszubildenden selbst als Pate Verantwortung für die dann nächste Generation übernehmen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.