Pelikan im Prüflabor: Wachsmaler & Co. überzeugen mit Bestwerten im Schadstofftest

(PresseBox) ( Hannover, )
Pünktlich zu Beginn des neuen Schuljahres erreicht Pelikan mit seinen Produkten für den Schulbedarf Bestwerte im Schadstofftest der Stiftung Warentest.

In ihrer aktuellen Ausgabe prüft Deutschlands führende Verbraucherzeitschrift Schulartikel renommierter Markenhersteller sowie Produkte verschiedener Billiganbieter auf ihren Schadstoffgehalt im Material. Mit teils besorgniserregenden Befunden: Jedes sechste Testexemplar genügt nicht den europaweit geltenden Kontrollbestimmungen und weist Schadstoffbelastungen oberhalb der kritischen Grenzen auf. Vor allem Discountprodukte, aber auch Artikel namhafter Anbieter, werden zum echten Gesundheitsrisiko fürs Kind, wenn Schadstoffe wie Weichmacher und Lösungsmittel über den Mund in den Organismus gelangen.

Im Test mit Bestwerten überzeugt haben die Mal- und Schreibprodukte des Traditionshauses Pelikan. Ob Wachsmalstifte, Tintenpatronen, Radiergummi, Fasermaler oder Farbkasten: Alle getesteten Produkte wurden ausnahmslos als "nicht belastet" eingestuft ließen damit die Konkurrenz weit hinter sich.

Für den Verbraucher empfiehlt sich daher, Pelikan Markenartikel mit Qualität und nachgewiesener Schadstoffarmut zu erwerben.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.