Optatec zeigt optische Technologien auf der Messe Frankfurt

Licht ist mehr als nur Beleuchtung

Auf der Optatec zeigen 500 Aussteller auf 18.000 Quadratmeter Brutto-Ausstellungsfläche das Weltangebot optischer Technologien, Komponenten und Systeme (PresseBox) ( Frickenhausen, )
Zur Optatec wird die Messe Frankfurt wieder zum internationalen Treffpunkt für Anbieter und Einkäufer optischer Technologien, Komponenten und Systeme. Denn vom 22. bis 25. Mai zeigen rund 500 Aussteller aus 26 Nationen auf 18.000 Quadratmetern Fläche die neuesten Trends zu Optomechanik, Optoelektronik, Faseroptik sowie Laserkomponenten und Beschichtungstechnik. Messeveranstalter Paul Schall ist sich sicher: "Es wird eine erfolgreiche Messe, denn die Optatec bildet einen repräsentativen Querschnitt der Branche und zeigt das komplette internationale Angebot optischer Technologien." In diesem Jahr werden rund 5.000 Besucher erwartet. Auf der Optatec werden auch chinesische Unternehmen sehr stark vertreten sein. Weitere Schwerpunkte bilden USA und Japan. Rund die Hälfte der Aussteller kommen aus diesen drei Ländern.

Parallel zur Optatec finden Foren, Workshops und Kongresse statt. Der deutsche Industrieverband für optische, medizinische und mechatronische Technologien SPECTARIS lädt zu einem Workshop über Normungen ein. Im "Green Photonics Forum" des Fraunhofer IFO (Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik) werden neue Technologien zur effizienten und nachhaltigen Nutzung von Licht diskutiert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.