Mit pCloud entscheiden Benutzer selbst, wo ihre Dateien gespeichert werden

pCloud-Benutzer haben nun das Wort, wenn es um den Speicherstandort ihrer Daten geht

(PresseBox) ( Zug, )
Das Schweizer Unternehmen für Dateispeicherung in der Cloud beweist erneut, dass Dateisicherheit und die Anwendung erstklassiger Sicherheitsmaßnahmen oberste Priorität für den Cloud-Dienst haben. Ein weiteres Beispiel hierfür ist die neueste Nachricht aus dem Unternehmen. Alle zukünftigen Benutzer von pCloud werden die Möglichkeit haben, selbst den Serverstandort, an dem ihre Dateien gespeichert werden, zu wählen. Auf diese Weise erhalten die Benutzer eine verstärkte Kontrolle über der Sicherheit der Dateien, die Sie in dem Online-Dienst speichern. Sobald bei der Registrierung die Wahl getroffen wird, wo die Daten gespeichert werden sollen - in den USA oder in der Europäischen Union - ist eine Übertragung ohne Wissen oder Erlaubnis des Benutzers praktisch unmöglich. Derzeit steht die Option zur Auswahl des Serverstandorts nur den neu registrierten Benutzern zu. Das Unternehmen entwickelt derzeit die Option, den Speicherort auch für bestehende Benutzer zu ändern, und sie wird sehr bald verfügbar sein.

pCloud hat vor kurzem ein Datenzentrum in Luxemburg hinzugefügt und erfüllt damit die Bedürfnisse von Verbrauchern und Unternehmen selbst in den am stärksten regulierten Branchen in Bezug auf den Schutz von Verbraucherdaten und die Informationssicherheit. Das neue europäische Rechenzentrum von pCloud verfügt über ein Zertifikat nach SSAE 16 SOC 2, Typ II Standard. Darüber hinaus erfüllt die pCloud einige der am weitesten anerkannten Standards wie ISO 9001: 2015 (Qualitätsmanagementsysteme) und ISO 27001: 2013 (Informationssicherheits-Managementsysteme). Traditionell speichert das Unternehmen Benutzerdaten über Colocation auf Servern in einem Rechenzentrum in den Vereinigten Staaten. Bei der Nutzung des pCloud-Service werden die Benutzerdaten über TLS / SSL-Protokolle übertragen, die einen vollständigen Schutz der Daten während der Übertragung bieten. Die Daten werden auf mindestens drei Server kopiert, die sich in einem streng gesicherten, ISO-zertifizierten Datenzentrum befinden.
Benutzer, die sich für die Nutzung des pCloud-Service entscheiden, können damit rechnen, dass ihre Dateien in sicheren Händen sind, unabhängig davon, wo sie ihre Dateien speichern wollen. "Unsere Rechenzentren werden nach strengen Risikobewertungsverfahren, in denen sie ihre Qualität und Zuverlässigkeit unter Beweis gestellt haben, sorgfältig ausgewählt. Dazu gehört die Wahl des höchsten physischen und technischen Sicherheitsniveaus, um die Datensicherheit zu gewährleisten" , lautet die Erläuterung aus dem Unternehmen.
Mit diesen neuesten Nachrichten stärkt pCloud seine Position als einer der sichersten Cloud-Speicherdienste auf dem Markt. Zusammen mit der einzigartigen Dateiverschlüsselungsfunktionalität von pCloud Encryption hat das Unternehmen für seine Geschäftsbenutzer vor Kurzem auch Crypto Shares eingeführt - ein Verschlüsselungs-Tool zur sicheren Freigabe von Dateien. All diese Innovationen machen den pCloud-Service nicht nur für die anspruchsvollsten Privatkunden, sondern auch für Anwender aus der Geschäftswelt attraktiv. Die Wahl des Speicherortes ist ein Standard, der besonders für Unternehmen in stark regulierten Branchen wichtig ist.
Hier bekommt man mehr Information über alle Sicherheits- und Datenschutzmaßnahmen, die von pCloud angewendet werden, sowie über die Besonderheiten der Serverstandorte: https://www.pcloud.com/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.