Kredit für Angestellte, Selbstständige und Hausfrauen auf Deutschland-Kredit.de

Auch mit kleinen Bonitätsschwächen kann dieser Kredit beantragt werden

Ratenkredit von Deutschland-Kredit.de (PresseBox) ( Dresden, )
Selbstständige, Hausfrauen und andere Personengruppen haben es bei der Online-Kreditvergabe manchmal nicht leicht. Deren Kreditwürdigkeit kann online nur schwer automatisiert ermittelt werden. Ausreichende Bonität beispielsweise zu Beginn der Selbstständigkeit ist oft nicht gegeben.

Das neue Policendarlehen von Deutschland-Kredit.de soll genau diese Lücke füllen. Kreditinteressenten beantragen zunächst einen Blanko-Ratenkredit (ohne Sicherheiten). Ist eine automatisierte Online-Zusage nicht möglich, verweist die Bank sofort auf die Möglichkeit, ein Policendarlehen abzuschließen. Da in diesem Fall eine geeignete Versicherungspolice als Kreditsicherheit dient, wird die persönliche Bonität des Antragstellers zweitrangig.

Anschließend heißt es nur noch: Unterlagen zusammenstellen und am Postschalter abgeben (kostenloses PostIdent- Verfahren). Nach Eingang aller Unterlagen bei der Bank sowie manueller Prüfung wird der Darlehensbetrag bei positivem Bescheid auf das Girokonto des Antragstellers überwiesen.

Mit Einführung des Policendarlehens können auf Deutschland-Kredit.de jetzt auch bisher benachteiligte Personengruppen einen Kredit erhalten. Lediglich das Vorhandensein einer geeigneten Versicherungspolice zur Abtretung an die Bank wird vorausgesetzt.

Der Kreditvertrag wird auf Deutschland-Kredit.de direkt mit der Bank abgeschlossen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.