PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 432483 (PayPal Deutschland GmbH)
  • PayPal Deutschland GmbH
  • Marktplatz 1
  • 14532 Europarc Dreilinden
  • http://www.paypal.de
  • Ansprechpartner
  • Inken Tietz
  • +49 (30) 8019-5152

e-Commerce-Studie 2011: Zahlung per PayPal gewinnt weiter an Bedeutung

Bereits 17% der Händler bieten bereits oder wollen mobile Bezahlung anbieten / PayPal ist das in den vergangenen 12 Monaten am häufigsten neu implementierte Zahlverfahren / Bei einem Online-Kauf im Ausland zahlen die Befragten am liebsten mit PayPal

(PresseBox) (Europarc Dreilinden, ) Im Rahmen einer Pressekonferenz stellte PayPal heute gemeinsam mit dem Bundesverband des Deutschen Versandhandels e.V. (bvh) die Studie „eCommerce 2011“ vor. Unter dem Titel „Shopping - anywhere & anytime“ beleuchtet die Studie aktuelle Trends im Bereich des eCommerce: Was bewegt Händler und Käufer, wie entwickeln sich Mobile und Social Commerce? Wie und wann shoppen die Deutschen und worauf legen sie beim Einkauf besonderen Wert?

Zur Verbraucherbefragung wurden bundesweit 1.020 Interviews mit Online-Nutzern realisiert. 78% der Befragten gaben an, bereits einmal im Internet eingekauft zu haben. Ihnen sind Sicherheit, schnelle Abwicklung, guter Service, niedrige Preise, und das passende Bezahlverfahren wichtig. Die Vorkasse ist nach wie vor die am meisten akzeptierte Zahlart. Danach folgt PayPal auf Platz 2 und gewinnt weiter an Bedeutung. Die Bezahlung per Nachnahme belegt den dritten Platz.

Schon 17% der Händler bieten mobile Bezahlung an oder wollen sie bald anbieten. Die Möglichkeit, unterwegs einzukaufen und zu bezahlen wird bereits jetzt von 5,5% der befragten Nutzer wahrgenommen. Mobile Commerce entwickelt sich dabei zum klaren Wettbewerbsvorteil: Anhand der Möglichkeit, immer und überall zu Shoppen, profitiert der Handel von sogenannten Impulskäufen, also Szenarien, in denen der Kunde spontan zum Smartphone greift und den Kauf abschließt.
Christoph Wenk-Fischer, bvh-Hauptgeschäftsführer, betont: „Mobile ist aktuell einer der wichtigsten Trends im interaktiven Handel. Händler und Dienstleister haben sich in kürzester Zeit flexibel auf das neue Medium eingestellt. So sind allein innerhalb des vergangenen Jahres viele neue Apps und mobilen Anwendungen realisiert worden, die dem Kunden deutlich machen, dass er alles überall und zu jeder Zeit sicher bekommen kann. Das ist für immer mehr Kunden von hoher Relevanz und wird zukünftig Mobile weiter vorantreiben.“
Für die Händler steht bei der Auswahl eines Zahlverfahrens für ihren Online-Shop die Schnelligkeit an erster Stelle. Sicherheit ist nach wie vor sehr wichtig, bequeme Handhabung und niedriger Zahlungsausfall folgen. Fast 60% der 3.000 teilnehmenden Händler geben an, durch die Integration von PayPal Neukunden gewonnen zu haben, 63% verbinden mit der Integration eine Umsatzsteigerung.

Arnulf Keese, Geschäftsführer der PayPal Deutschland GmbH, erklärt: „Der Käuferschutz ist Endkunden sehr wichtig. Knapp die Hälfte der Befragten würde bei Absicherung durch einen Käuferschutz auch in kleineren, weniger bekannten Shops einkaufen. Auch 30% der Händler geben an, dass Kunden Sicherheitsbedenken beim Einkauf haben. Unsere eigenen Erfahrungen sowie die Studienergebnisse zeigen: Haben die Kunden gute Erfahrungen gemacht, ist die Bindung zum Shop hoch. Und falls es doch einmal zu Problemen kommt: Mit dem Käufer- und Verkäuferschutz von PayPal sind alle auf der sicheren Seite.“

Über den bvh

Dank E-Commerce und Internet ist der Versandhandel so vital wie nie. Der Bundesverband des Deutschen Versandhandels e.V. (bvh) ist die Branchenvereinigung der Interaktiven Händler (d.h. der Online- und Versandhändler). Dem bvh gehören derzeit über 320 Unternehmen an. Darunter sind Versender mit gemeinsamem Katalog- und Internet-Angebot, reine Internet-Händler, Teleshopping-Unternehmen, Apothekenversender und eBay-Powerseller. Die Branche setzt allein jährlich im Privatkundengeschäft über 30 Mrd. Euro um; davon entfallen rund 75 Prozent auf Distanzhandelsfirmen, die dem bvh angeschlossen sind. Allein der Online-Handel mit Waren hat daran einen Anteil von knapp 60 Prozent.
Der jährliche Gesamtumsatz im Geschäft mit gewerblichen Kunden wird auf weitere 7 Mrd. Euro geschätzt. Der bvh vertritt die Brancheninteressen aller Versender gegenüber dem Gesetzgeber sowie Institutionen aus Politik und Wirtschaft. Darüber hinaus gehören die Information der Mitglieder über aktuelle Entwicklungen und Trends, die Organisation des gegenseitigen Erfahrungsaustausches sowie fachliche Beratung zu den Aufgaben des Verbands.

PayPal Deutschland GmbH

PayPal wurde 1998 gegründet und ist ein Tochterunternehmen von eBay, dem weltweiten Online-Marktplatz. PayPal ermöglicht es Privatpersonen und Unternehmen, Online-Zahlungen sicher, schnell und einfach auszuführen und zu empfangen. PayPal baut auf der existierenden Finanzinfrastruktur für Bankkonten und Kreditkarten auf und verwendet ein weltweit führendes, selbst entwickeltes System zur Missbrauchsvorbeugung. So entsteht eine sichere, globale Payment-Lösung, die Transaktionen in Echtzeit verarbeitet. PayPal zählt bereits nahezu 224 Millionen Kundenkonten und steht Nutzern in 190 Märkten weltweit zur Verfügung. PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie S.C.A. wird von der Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF) in Luxemburg als Bank reguliert.
Weitere Informationen über das Unternehmen sowie druckfähiges Bildmaterial erhalten Sie auf dem Presseportal von PayPal unter http://www.paypal-deutschland.de/....