OXID eSales zertifiziert das OXID-Payment-Modul von PAYONE

Zertifizierte, leistungsstarke Erweiterung für die Abwicklung aller Zahlungsprozesse

(PresseBox) ( Kiel, )
.
- Umfassendes Risiko-Management minimiert Zahlungsausfälle und Betrug
- eCommerce-Händler profitieren von voll automatisierten Payment-Prozessen

Die OXID eSales AG, einer der führenden Hersteller von eCommerce-Software, hat das Payment-Modul von PAYONE für die Abwicklung aller Zahlungsprozesse als "Certified Extension" ausgezeichnet. Das Modul unterstützt alle Editionen des OXID eShops und erweitert diesen um die Zahlungsabwicklung von mehr als 20 Zahlarten über die FinanceGate-Plattform von PAYONE. Als eine der ersten Lösungen für OXID eShops reduziert das Modul das Risiko von Zahlungsausfällen und Betrug durch effektive und voll integrierte Mechanismen des Risiko-Managements. Zum Einsatz kommen Bonitätsprüfungen zur dynamischen Steuerung des Zahlartenportfolios, Sperrdateien sowie Adressprüfungen samt -korrektur. Zusätzlich stehen die 3-D-Secure-Verfahren "Verified by Visa" und "MasterCard SecureCode" zur Absicherung von Kreditkartenzahlungen und individuell steuerbare Betrugspräventions-Tools wie GeoIP, BIN-Prüfung oder Velocity-Monitoring über die PAYONE Plattform zur Verfügung.

Nahtlose Integration der Open-Source-Lösung

Ob ein gefüllter Warenkorb tatsächlich bestellt wird, entscheidet während des Online-Shoppings maßgeblich der Bezahlprozess. Das PAYONE Modul für die OXID eShops ist aufgrund seiner nahtlosen Integration in den Checkout-Prozess ausgesprochen benutzerfreundlich: Der Käufer wird aufgrund des Einsatzes modernster Ajax-Technologie während des sensiblen Zahlungsvorgangs nicht auf fremde Seiten weitergeleitet und für den Shop-Betreiber ist keine Zertifizierung nach dem Payment Card Industry Data Security Standard (PCI DSS) notwendig.

Die Berliner Agentur FATCHIP, ein OXID Premium-Solution-Partner, hat das Payment-Modul in enger Zusammenarbeit mit PAYONE entwickelt. "Als Open-Source-Lösung bieten wir dem Shop-Betreiber bedeutend mehr Flexibilität als die üblicherweise nicht offengelegten Quellcodes anderer Anbieter", sagt Hendrik Bahr, Geschäftsführer der FATCHIP GmbH. "Zudem werden die Shop-Umsetzungskosten maßgeblich reduziert. Wo sonst eine Vielzahl von Einzellösungen integriert werden muss, deckt jetzt nur eine Modulinstallation alle relevanten Features und Zahlungsarten ab. Besonders hat uns die nahtlose und PCI-DSS-konforme Integration in den Checkout-Prozess beeindruckt", ergänzt Bahr.

Im Rahmen der über mehrere Monate andauernden Zertifizierung hat die OXID eSales AG das Payment-Modul von PAYONE intensiven Tests unterzogen, die strengen Qualitätsanforderungen unterliegen.

OXID eShop-Betreibern steht das PAYONE Payment-Modul im OXID eXchange (www.oxid-esales.com/...) kostenfrei als Open-Source-Download zur Verfügung.

Weiteres Bildmaterial finden Sie hier:
http://www.flickr.com/...
http://www.flickr.com/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.