Parker Dichtungsgruppe heißt nun Engineered Materials Group

Neuer Name der bisherigen Seal Group steht für breiteres Produkt- und Leistungsspektrum

(PresseBox) ( Bietigheim-Bissingen, )
Die Parker Hannifin Corporation hat den Namen ihrer Dichtungsgruppe geändert: Ab sofort tritt die Sparte weltweit als Parker Engineered Materials Group auf. Obwohl der Schwerpunkt der Gruppe auch weiterhin im Bereich der Dichtungs- und Abschirmtechnik liegt, sollen mit dem neuen Namen neben der ausgeprägten werkstofftechnischen Kompetenz Parkers komplexe Fähigkeiten in der Fertigungs-, Verfahrens- und Anwendungstechnik stärker transportiert werden.

Während der bisherige Name einen direkteren Bezug zum angestammten Kerngeschäft "Dichtungs- und Abschirmtechnik" aufwies, steht der neue Gruppenname für ein weitaus breiteres Leistungsspektrum. Denn Parkers Kompetenzen haben sich bereits seit langem weit über die Dichtungstechnik hinaus in Bereiche wie EMI-Abschirmungen, Wärmemanagement oder auch medizintechnische Systeme entwickelt. Etablierte wertvolle Marken wie Parker Seal, Parker Prädifa und Parker Chomerics plant der Konzern unter dem Dach der Engineered Materials Group beizubehalten.

"Die Namensänderung signalisiert keinen grundlegenden Strategie- oder Richtungswechsel der Gruppe, die weiterhin auf Dichtungs- und Abschirmlösungen für unterschiedlichste Märkte und anspruchsvolle Anwendungen ausgerichtet bleibt", betont Andrew Ross, Corporate Vice President und President der Engineered Materials Group. "Vielmehr bietet der neue Name Raum für das von uns avisierte erweiterte Wachstum auf einer Plattform, von der aus wir unseren Kunden künftig ein noch breiteres Lösungs- und Leistungsspektrum bieten wollen", so Ross.

Die Entscheidung Parkers, die Dichtungsgruppe in Engineered Materials Group umzubenennen, soll jedoch keinen ausschließlichen Bezug zur Werkstofftechnik herstellen. Der Name schließt auch die besonderen Konstruktionsfähigkeiten ein, über die die Gruppe gerade im Hinblick auf kritische Anwendungen und Systeme verfügt. Diese will Parker global stärker forcieren, um Kunden und Vertriebspartnern in Europa und weltweit künftig einen noch größeren Mehrwert zu bieten. Dazu plant das Unternehmen zudem den Ausbau von Kompetenzen in Schlüsselbereichen wie prüftechnische Dienstleistungen, "Global Services", Geräusch- und Vibrationsdämmung (NVH) sowie Verbundlösungen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.