Digitaler Workflow für Evonik-Sponsorings

Um den internen Workflow von Sponsoring-Anfragen zu vereinfachen, hat Panvision eine Anwendung entwickelt, die diesen Prozess steuert.

evonik kleiner.jpg
(PresseBox) ( Essen, )
Bei einem Großkonzern wie Evonik ist das Sponsoring ein wichtiger Bestandteil der Unternehmenskommunikation. Dabei ist der Essener Spezialchemiekonzern nicht nur als Hauptsponsor auf den Trikots des Bundesligisten Borussia Dortmund zu sehen, auch Projekte aus dem Bereichen Kultur und Bildung werden unterstützt.

Um den internen Workflow von Sponsoring-Anfragen zu vereinfachen, hat Panvision eine Anwendung entwickelt, die diesen Prozess steuert. Zusätzlich kann die Software zu Auswertungs- und Dokumentationszwecken genutzt werden.

Einfacher und effizienter

In der Anwendung durchlaufen Sponsoring-Aufträge von der Anfrage bis zur Freigabe einen festgelegten Workflow. Erst wenn alle Prozessschritte abgeschlossen sind, ist das Sponsoring genehmigt. Dadurch wird die Durchlaufzeit der Anfragen einerseits verkürzt, andererseits wird mit der vollständigen Dokumentation jedes einzelnen Schrittes Revisionssicherheit gewährleistet.

Mittels eines praktischen Benachrichtigungssystems werden Reaktionszeiten gezielt gesteuert. Ist eine Handlung erforderlich, wird der betreffende Mitarbeiter in regelmäßigen Abständen per E-Mail daran erinnert. Dadurch werden Verzögerungen bei der Bearbeitung von Sponsoringanfragen vermieden und Fristen eingehalten.

In der Applikation können Administratoren Statistiken einsehen und die gewonnenen Daten zu Auswertungszwecken weiterverarbeiten. Die Informationen dienen als Datengrundlage für Prüfungen von internen und externen Auditoren sowie für die Berichterstattung in Corporate Responsibility Reporten.

Perfekt in die bestehende IT-Landschaft integriert


Die individuell für den Konzern entwickelte Web-Applikation wurde nahtlos in das bereits bestehende Markenwelt-Portal von Evonik eingebunden. Durch die Einhaltung der Corporate-Design-Vorgaben ist die Benutzung der Anwendung für die Mitarbeiter intuitiv und selbsterklärend.

Darüber hinaus kommuniziert die Sponsoring-Software mit anderen Programmen, wie etwa der Clearing-Applikation. Wenn ein Sponsoring-Auftrag genehmigt wurde, wird automatisch ein Clearing-Prozess zur Prüfung des Corporate Designs angestoßen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.