PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 540307 (Pano Logic International, Inc.)
  • Pano Logic International, Inc.
  • Leipziger Str. 90
  • 04420 Markranstädt
  • http://www.panologic.de
  • Ansprechpartner
  • Frank Zscheile
  • +49 (89) 5403-5114

Pano Logic unterstützt jetzt Terminal Services

Neue Lösung „Pano System for Cloud/Terminal Services 2.0” ermöglicht den Betrieb von Pano Logic Zero Clients auf beliebigen serverbasierten Desktop-Computing-Lösungen, inklusive Microsoft und Citrix.

(PresseBox) (Redwood City/München, ) „Pano System for Cloud“ war die letzte Produktneuheit von Pano Logic – eine Desktop-Computing-Plattform, mit der Unternehmen auf ihre Anwendungen vollständig webbasiert über den Google-Browser Chrome zugreifen können. Jetzt stellt der Hersteller virtualisierungsbasierender Soft- und Hardwarelösungen (VDI) mit „Pano System for Terminal Services“ eine weitere neue Lösung vor.

Pano System for Terminal Services ist eine preisgünstige und sichere Lösung für das Zuverfügungstellen von Citrix XenApp und Microsoft Remote Desktop Services/RemoteApp Terminal Services. Anders als fehleranfällige Thin Clients setzt Pano Logic auf eine robuste serverbasierter Architektur und zuverlässige Pano Zero Clients. Mit dieser Infrastruktur können Unternehmen über Googles-Browser Chrome Cloud- wie auch Terminal Services zur Verfügung stellen.

Pano System for Cloud/Terminal Services 2.0 verbindet Cloud-based Computing mit bestehenden Terminal Services-Ressourcen. Mit der Erweiterung der Kompatibilität seiner VDI-Lösung auf Terminal Services bietet Pano Logic die einzige Lösung, die alle drei großen Computing-Plattformen unterstützt, unter Einsatz des einzigen echten Zero Clients am Markt. Unternehmen, die ihre kostenintensive PC-Basis eliminieren wollen, können alle Nutzer auf die einheitliche Pano Zero Client Architektur migrierern und ihnen damit eine große Anzahl an Desktops über die Cloud bereitstellen, bei gleichzeitig einfachem Zugriff zu allen Windows-Applikationen.

Der Pano Logic Zero Client dient mit dem neuen Produkt als Endpunkt für jede Form des Server-basierten Desktop Computings, von komplett virtualisieren Windows Desktops bis zu Microsoft und Citrix Terminal Services und komplett browser-basierten Cloud Desktops. Das neue Software-Release bietet auch die Möglichkeit des cloudbasierten Remote-Servermanagements über ein kostenloses Pano Cloud-Portal. Über dieses können IT-Administratoren die Pano Endgeräte und Cloud Server von jedem webfähigen Endgerät aus kontrollieren und verwalten.

Mit Pano System for Cloud/Terminal Services 2.0 können Unternehmen, die bislang mit Thin Clients arbeiten, von komplexen Umgebungen auf Zero Clients umsteigen und dabei nach wie vor ihre vorhandenden RDP- oder XenApp-Strukturen nutzen. Gleichzeitig profitieren sie von einem komplett zentralisierten Management und einem Endpunkt-Gerät, das keine Art der Maintenance oder Konfiguration erfordert.

Die Pano Logic Zero Clients sind das technische Herzstück der beiden Haupt-Angebote von Pano Logic: dem Pano System für VDI – der End-to-End Hard- und Softwarelösung für VDI, über die Anwender auf ihren Windows Desktop zugreifen können – und Pano System for Cloud/Terminal Services, der neuen Softwarelösung von Pano Logic für Web-basierte Anwendungen, die kein Vorhandensein lokaler Betriebssysteme und CPU erfordert und Web-basierte Cloud-Desktops über Googles Chrome Browser zur Verfügung stellt.

Pano Logic International, Inc.

Pano Logic, Hersteller virtualisierungsbasierender Zero Client Desktops, definiert mit seiner All-in-One Hard- und Softwarelösung die Bereitstellung und Verwaltung, und damit den Arbeitsbereich Computer, durch die radikale Zentralisierung der Desktopverwaltung für die Anwender/innen neu. Das Unternehmen wurde 2006 gegründet, ist in privater Hand und wird von den Investoren Foundation Capital, Goldman Sachs und Mayfield Fund unterstützt. Hauptsitz von Pano Logic ist Redwood City, Kalifornien.

Das Pano System ist eine vollständige virtuelle End-to-End Lösung für Desktop Virtualisierung, die unabhängig mit allen drei führenden Hypervisoren und deren Management-Systemen arbeitet. Es besteht aus dem Pano Manager, einem Verwaltungs- und Verbindungsassistenten für virtuelle Maschinen, dem Pano Device, einem echten Zero Client, und Pano Direct, das die Verbindung zu den zentralisierten Desktops ermöglicht. Probleme, wie sie bei verteilten Systemen, limitierten Terminaldiensten und zweckentfremdeten Thin Clients oder damit verbundene Architekturen auftreten, gibt es bei Pano Logic nicht. Gleichzeitig wird dem Endnutzer bestechendes Desktop Computing zur Verfügung gestellt und den IT-Managern eine einfache, offene hypervisor-unabhängige Plattform an die Hand gegeben. Die Verbindung zur virtuellen Maschine geschieht durch einen Zero Client, der weder CPU, Betriebssystem, Speicher, Treiber, Firmware, Software noch austauschbare Komponenten hat. Der Unterschied zu hochkomplexen und teuren Computersystemen oder Thin Client Lösungen ist groß. Die zum Patent angemeldete Pano Direct Technologie vereinfacht eine sehr komplexe Desktop Computing-Umgebung durch die Ausdehnung der I/O Verbindung über das Netzwerk. Dadurch kann der virtuelle Desktop ein natives Windows-Desktop ohne teure, anfällige Protokolle liefern.

Durch die konsequente Zentralisierung mit dem Pano Logic Zero Client werden die Gesamtbetriebskosten um bis zu 80 Prozent und die Energiekosten um bis zu 95 Prozent gesenkt, wobei Sicherheitsrisiken und die Verwaltung von Endgeräten vollständig wegfallen. Aus diesem Grund können Unternehmen sowohl ihre Budget- als auch Green-IT Pläne verwirklichen.