Panasonic stellt erste Display-Modelle der neuen 20er-Serie mit NeoPDP-Technologie vor

Neue 106 cm (42 Zoll)- und 127 cm (50 Zoll)-Flachbildschirme mit höherer Effizienz für optimalen Einsatz im Unternehmens- und Digital Signage-Umfeld

Panasonic stellt erste Display-Modelle der neuen 20er-Serie mit NeoPDP-Technologie vor (PresseBox) ( Wiesbaden, )
Panasonic Professional Visual Displays Europe (PVDE) hat heute die ersten drei Displays seiner neuen 20er-Serie vorgestellt. Die neue Display-Serie integriert die NeoPDP-Technologie von Panasonic und besitzt im Vergleich zu früheren Modellen* einen vierfach höheren Leuchtwirkungsgrad. Sie ist damit besonders auf Installationen im Unternehmens- und Digital Signage-Umfeld ausgerichtet.

Die Flachbildschirme der neu entwickelten 20er-Serie sind Nachfolger der 12er-Produktreihe. Als erste Geräte werden die Modelle TH-42PH20E (106 cm Bilddiagonale, High Definition-Auflösung), TH-42PF20E (106 cm Bilddiagonale, Full High Definition-Auflösung) und TH-50PF20E (127 cm Bilddiagonale, Full High Definition-Auflösung) ausgeliefert. Jedes Display ist neben zahlreichen analogen und digitalen Anschlussmöglichkeiten mit einem flexiblen und innovativen "Slot 2.0"-Moduleinschubsystem ausgestattet. Dieses ermöglicht unter anderem die Integration eines PC-Moduls für kompakte "All-In-One"-Anzeigelösungen oder interaktive Bildschirmanwendungen. Zusätzlich verfügen die Plasma Displays über eine LAN-Schnittstelle und lassen sich so über ein lokales Netzwerk fernsteuern und überwachen.

Mit einem Kontrastverhältnis von 5.000.000:1 bei den Full HD-Geräten liefert die erneut verbesserte Neo PDP-Technologie eine gesteigerte Bildhelligkeit bei gleichzeitig weiter optimiertem Energieverbrauch. Gemeinsam mit einem Nanodrift-Bildschirmschoner reduziert dies das "Einbrennen" von Bildinhalten erheblich und verlängert so die Lebenserwartung der Displays.

"Wir haben unsere NeoPDP-Technologie entwickelt, um den verschiedenen Anforderungen unserer Kunden bei Digital Signage- und Unternehmensinstallationen Rechnung zu tragen", erklärt Eduard Gajdek, Produktmanager für professionelle Displays & Projektoren, Deutschland/Österreich, bei Panasonic. "Bereits mit unserer 12er-Serie haben wir den Weg für großformatige Bildschirme geebnet, und mit unserer neuen 20er-Serie gehen wir jetzt noch einen Schritt weiter, um auch für kleinere Anwendungen im Unternehmens- und Digital Signage-Umfeld dynamische Displays anbieten zu können. Die 20er-Serie kommt der Nachfrage aus der Industrie nach hochauflösenden Bildschirmen, die flexibel und leicht sind, entgegen."

Marktforscher von FutureSource erwarten in diesem Jahr eine um etwa 25 Prozent ansteigende Nachfrage nach Flachbildschirmen für Unternehmensanwendungen sowie eine um ca. 33 Prozent höhere Nachfrage im Digital Signage-Bereich. Die 20er-Serie wurde speziell für die besonderen Anforderungen in beiden Märkten entwickelt. So eignet sich das Display beispielsweise ideal für Unternehmenspräsentationen, da Präsentationsteilnehmer das Bild aus jedem Blickwinkel klar erkennen können. Bei Bewegtbildern auf Informationstafeln wird durch das ausgezeichnete Kontrastverhältnis und ein breites Farbspektrum sogar in hellen Umgebungen und Empfangshallen eine aufmerksamkeitsstarke, publikumswirksame und lebensechte Darstellung erreicht. Darüber hinaus bietet sich durch die hohe Auflösung und Bildqualität ein sehr realitätsnahes Videokonferenz-Erlebnis.

Die Display-Modelle TH-42PH20E, TH-42PF20E und TH-50PF20E sind ab sofort erhältlich.

Panasonic plant die Einführung weiterer Modelle der 20er-Serie in der zweiten Hälfte dieses Jahres.

- Neue Full HD-Bildschirme im Vergleich zu gleichgroßen Panasonic Modellen aus dem Jahre 2007

- Weitere Details zu diesen Angaben können bei Panasonic erfragt werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.