Panasonic Marketing Europe ordnet seine Geschäftsbereiche mit Blick auf das Profi-Segment neu aus

(PresseBox) ( Wiesbaden, )
Panasonic Marketing Europe GmbH plant eine Neustrukturierung seiner Geschäftsbereiche für das professionelle AV-Business (PAVCSE), um der Organisation der Unternehmenszentrale in Japan sowie den Gegebenheiten der Pro AV- und Broadcast-Märkte künftig noch besser Rechnung zu tragen.

Mit sofortiger Wirkung werden die Broadcast Business- und Projektor-Produktlinien des Unternehmens gemeinsam unter dem Namen AV Systems Europe (AVSE) geführt. Für das Display-Geschäft des Unternehmens im professionellen Bereich wird eine eigene Geschäftseinheit - Professional Visual Displays Europe (PVDE) - zuständig sein.

Der Leiter der neuen PAVCSE Divisions, Masaki Arizono, erläutert die Hintergründe der neuen Struktur: "Diese neuen Divisions sollen das nachhaltige Engagement von Panasonic widerspiegeln, seinen loyalen Kunden dedizierte Ansprechpartner für Vertrieb, Technik und Service zu bieten."

Der neu gegründete Bereich AVSE untersteht Jerome Berrard, dem bisherigen Leiter der PPDE (Professional Projectors and Displays Europe) Division, der die Position eines Director übernimmt. Christian Sokcevic wird neuer General Manager für Vertrieb & Marketing für diese Division. Masaki Arizono, Managing Director des Geschäftsbereichs PAVCSE, wird in Personalunion auch die Leitung von PVDE übernehmen. Zu seinem Führungsteam gehören David Martin als General Marketing Manager (bisher bei Panasonic Spanien tätig) und Neil Colquhoun als Sales General Manager.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.