PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 438670 (Palo Alto Networks GmbH)
  • Palo Alto Networks GmbH
  • Mies-van-der-Rohe-Straße 8
  • 80807 München
  • http://www.paloaltonetworks.com
  • Ansprechpartner
  • Mike Haro
  • +1 (408) 438-8628

Mark D. McLaughlin ist neuer CEO von Palo Alto Networks

Netzwerksicherheitsspezialist holt Top-Führungskraft an Board

(PresseBox) (München, ) Mark D. McLaughlin ist mit dem 1. August neuer President und Chief Executive Officer (CEO) von Palo Alto Networks. McLaughlin kommt von VeriSign, wo er seit 2009 ebenfalls als President und CEO tätig war. Neben seiner Rolle als CEO ist McLaughlin außerdem neues Mitglied des Board of Directors von Palo Alto Networks.

Mark McLaughlin war insgesamt zwölf Jahre bei VeriSign, Anbieter von Netzwerk-Infrastrukturlösungen, und hatte verschiedene Führungspositionen in den Bereichen Registry Services, Produktmarketing und Directory Services inne. McLaughlin hat während seiner Täigkeit bei VeriSign viele wichtige Schritte der Evolution des Internet begleitet. VeriSign gehören nicht nur 13 Root Name-Server, sondern auch die beiden generischen Top-Level-Domains ".com" und ".net" sowie mit SS7 eines der größten Signalling-Netzwerksysteme Nordamerikas. Seit Anfang 2011 ist McLaughlin darüber hinaus President des National Security Telecommunications Advisory Committee (NSTAC).

"Ich freue mich sehr, neuer President und CEO von Palo Alto Networks zu sein - einem Unternehmen, das nicht nur extrem erfolgreich am Markt ist, sondern über eine bahnbrechende Technologie verfügt. Für mich ist es eine ganz besondere Herausforderung, ein Unternehmen wie Palo Alto Networks zu führen, das solch ein kontinuierliches und starkes Wachstum in einem Multi-Milliarden-Dollar-Markt aufzuweisen hat", so Mark McLaughlin.

Nir Zuk, Gründer und CTO von Palo Alto Networks, über den neuen CEO: "Mit Mark McLaughlin haben wir eine Top-Führungskraft für Palo Alto Networks gewonnen. Wir sind begeistert von McLaughlins Managementqualitäten und seiner stark ausgeprägten Kundenorientierung. Wir sind überzeugt, dass seine Leidenschaft für Innovation unser Unternehmen in großen Schritten weiterbringen wird."

Mit Rekordumsatzergebnissen und geprägt von kontinuierlichem Wachstum hat Palo Alto Networks das vergangene Fiskaljahr, das am 31. Juli endete, abgeschlossen. So hat der Spezialist für Netzwerksicherheit eine Bilanzsumme von über 200 Millionen US-Dollar und seit fünf aufeinanderfolgenden Quartalen einen positiven Cashflow aufzuweisen. Dabei wurden 60 Prozent des Geschäfts in den USA abgewickelt, 40 Prozent international.

Mehr als 4.500 Unternehmen weltweit setzen auf die Next Generation Firewalls von Palo Alto Networks. Der Wert von über einer Million US-Dollar wurde allein mit dem Einsatz von Palo Alto Networks-Firewalls in mehr als 20 Organisationen wie Qualcomm, eBay oder VeriSign erzielt. Das Unternehmen hat im vergangenen Jahr die Mitarbeiterzahl verdoppelt und ist auch in diesem Bereich weiterhin auf Wachstumskurs.

Palo Alto Networks GmbH

Palo Alto Networks, die Network Security Company, ist der führende Anbieter von Netzwerk-Sicherheitslösungen und bietet Firewalls einer neuen Generation. Kern der Firewall-Technologie ist sowohl die beispiellose Darstellung und Richtlinienkontrolle von Anwendungen und Dateninhalten als auch die Identifizierung von Anwendern nicht nur nach einer IP-Adresse bei einer Geschwindigkeit von bis zu zehn Gbps ohne Leistungsverlust. Damit ermöglicht Palo Alto Networks Unternehmen eine deutlich höhere Sichtbarkeit sowie die granulare Policy-Kontrolle bei Anwendungen und Inhalten. Die Palo Alto Networks Firewalls basieren auf der App-ID Technologie, die das Unternehmen zum Patent angemeldet hat. Die Firewalls identifizieren und verwalten Anwendungen - unabhängig von Port, Protokoll, Ausweichtaktiken oder SSL-Verschlüsselung. Die Palo Alto Networks Firewalls scannen Inhalte und stoppen so Bedrohungen und verhindern Datenverluste. Erstmals können Unternehmen Web 2.0 Anwendungen gefahrlos in ihrem Unternehmen anwenden, behalten aber gleichzeitig die komplette Visibilität und Kontrolle. Ein weiterer Vorteil: Durch die Konsolidierung der Geräte reduziert sich auch der Total Cost of Ownership (TCO). Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.paloaltonetworks.com.