Weltweite Vereinigung Rotary hilft in Chemnitz

Rotary Club Chemnitz-Tertia unterstützt die Entdeckerschule an der Heinrich-Schütz-Straße

RC Chemnitz-Tertia (PresseBox) ( Chemnitz, )
Der Rotary Club Chemnitz-Tertia besuchte noch vor Weihnachten die Baustelle des Schulneubaus „Terra Nova Campus – Die Entdeckerschule Förderzentrum für Körperbehinderte“ an der Heinrich-Schütz-Straße. Das bisher größte Schulhausbauprojekt der Stadt Chemnitz wird in 2016 seiner Bestimmung übergeben.

Für die „Entdeckerschule“ mit Grund-, Ober- und Lernförderschule, in denen körper- und geistig behinderte Schüler lernen werden, spendete der Rotary Club gemeinsam mit der KATARINA WITT-STIFTUNG gGmbH eine Rollstuhlfahrerschaukel, die bereits montiert ist.

Bei der Führung durch das Außengelände und die Schule informierten die
Förderschulrektorin Annett Goerlitz und der Fördervereinsvorstand, Dr. Matthias Moser, anschaulich zu den sehr guten behindertengerechten Lern- und Födervoraussetzungen im neuen Gebäude. Die 249 Kinder in 29 Klassen können mit ihren Lehren und Betreuern in wenigen Monaten ihre neue Schule in Besitz nehmen und sind froh, dass es dann auch eine Schaukel für die Rollstuhlfahrer gibt, die u. a. in der Ganztagesbetreuung Abwechslung bietet.
Die mit 2.500 Euro von den Rotariern des Clubs Chemnitz-Tertia unterstütze Rollstuhlfahrerschaukel ist neben dem Förderzentrum zur Lernförderung "Johann Heinrich Pestalozzi" auf dem Sonnenberg ein weiteres Schulprojekt, welches aktiv in 2015 begleitet wurde.

Die weltweite Rotary-Vereinigung, zu der der Club Chemnitz-Tertia gehört, verbindet Persönlichkeiten aus allen Kontinenten, Kulturen und Berufen mit dem Ziel, des Engagements für humanitäre Projekte im lokalen Umfeld und international. Rotary leistet weltweit Dienst an der Gemeinschaft und trägt damit seinen Teil zu einer weltweiten Verständigung außerhalb der Politik bei. Schwerpunkte sind dabei natürlich Frieden und Konfliktprävention z. B. mit einem internationalen Jugendaustausch zur Förderung gegenseitiger Toleranz und Völkerverständigung, aber auch Krankheitsvorsorge und -behandlung sowie Wirtschafts- und Kommunalentwicklung.

Rotary zählt zurzeit 1.215 Millionen Mitglieder in 200 Ländern. In Deutschland gibt es 1.041 Clubs mit ca. 53.600 Mitgliedern, das sind ca. 4 Prozent der Weltrotarier. In Chemnitz haben sich drei Rotary Clubs etabliert – Chemnitz-Tertia, Chemnitz-Schlossberg und der älteste Club Chemnitz, der bereits im Herbst 1929 ins Leben gerufen und 1991 wiedergegründet wurde.

Rotary vereint Menschen, die sich durch herausragende berufliche Leistungen, persönliche Integrität, eine weltoffene Einstellung sowie die Bereitschaft zu gemeinnützigem Engagement auszeichnen. Toleranz zu allen Völkern, Religionen und Lebensweisen ist für Rotarier allerhöchstes Gebot.
Die Rotarier des Clubs Chemnitz-Tertia freuen sich schon auf die Einweihung der Schule im nächsten Frühjahr, wenn in der Schule die ersten Kinder sitzen.

Über den Rotary Club (RC) Chemnitz-Tertia
Der Rotary Club Chemnitz-Tertia ist als dritter Chemnitzer Rotary Club mit zzt. 39 Mitgliedern zugleich der erste Club in Chemnitz mit weiblichen Mitgliedern. Er wurde 2004 in Patenschaft durch die beiden älteren Clubs RC Chemnitz und RC Chemnitz-Schlossberg gegründet.

Nach der Verbreitung des rotarischen Gedankens durch den Gründer Paul Harris, einem Chicagoer Anwalt, und der Gründung des ersten Clubs im Jahr 1905 hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt. Rotary International ist damit die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Die weltweite Vereinigung berufstätiger Männer und Frauen engagiert sich für humanitäre Projekte im lokalen Umfeld und international. Von den Mitgliedern werden herausragende berufliche Leistungen, persönliche Integrität, eine weltoffene Einstellung
sowie die Bereitschaft zu gemeinnützigem Engagement erwartet. Toleranz gegenüber allen Völkern, Religionen, Lebensweisen und demokratischen Parteien ist für Rotarier oberstes Gebot.

Der Rotary Club Chemnitz-Tertia unterstützt neben dem Ganta-Methodist-Hospital in Liberia z. B. das Förderzentrum zur Lernförderung „Johann Heinrich Pestalozzi" in Chemnitz, das Don Bosco Haus auf dem Sonnenberg, die SPFZ Chemnitzer Körperbehindertenschule und Studenten der TU Chemnitz in ihrer Teilnahme am Projekt National Model United Nations (NMUN).

Herausgeber
Rotary Club Chemnitz-Tertia
Der Präsident
Klaus Ebnet
www.chemnitz-tertia.de

Kontakt
Rotary Club Chemnitz-Tertia
Öffentlichkeitsarbeit
Ina Meinelt
ina.meinelt@p3n-marketing.de
Tel.: 0371 5265-380
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.