PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 378346 (oxaion gmbh)
  • oxaion gmbh
  • Pforzheimer Str. 128
  • 76275 Ettlingen
  • https://www.oxaion.de
  • Ansprechpartner
  • Stephan Dürr
  • +49 (7243) 590-356

ERP trifft PLM: oxaion und PROCAD schließen Partnerschaft

Standardintegration schlägt Brücke zwischen Konstruktion und Fertigung

(PresseBox) (Ettlingen, ) Badisches Bündnis: Der Ettlinger ERP-Hersteller oxaion ag und der Karlsruher PLM-Spezialist PROCAD GmbH & Co. KG gehen eine Kooperation ein. Künftig bieten die beiden Softwarehäuser ihren Anwendern eine Standardintegration der Business Software oxaion mit dem PLM-System PRO.FILE. Produktionsbetrieben steht damit ein durchgängiger Datenfluss zwischen Konstruktion und Fertigung zur Verfügung, mit dem sie ihre Abläufe schneller und sicherer gestalten können.

Mit der PLM-Lösung PRO.FILE, die von oxaion ab sofort unter dem Namen "oxaion PLM" angeboten wird, bilden Anwender ihre kompletten Entwicklungsprozesse ab. An das System lassen sich zahlreiche gängige Elektro- und Mechanik-CAD-Systeme anbinden, so dass Konstrukteure beispielsweise ihre 3D-Dateien und Zeichnungen verwalten oder Freigabeprozesse darüber steuern können. In der ERP-Software oxaion planen und steuern die Unternehmen ihre Fertigung samt zugehöriger Abläufe wie Disposition oder Beschaffung.

Die Standardintegration schlägt nun die Brücke zwischen Konstruktion und Fertigung. Die Artikelstammdaten von Konstruktionsteilen und Baugruppen sowie Stücklisten können per Knopfdruck aus dem PLM an oxaion übergeben werden, technische Zeichnungen lassen sich direkt aus dem ERP heraus aufrufen. Der Nutzen für die Anwender liegt auf der Hand: Daten müssen nicht aufwändig, fehleranfällig und zeitverzögert abgeglichen werden, stattdessen stehen Informationen aus der Entwicklung den operativen Unternehmenseinheiten unmittelbar zur Verfügung. Ergebnis: Die für die Herstellung nötigen Prozesse können frühzeitig angestoßen werden, Fertigung und Dokumentation arbeiten stets mit aktuellen Zeichnungen.

"Auch immer mehr mittelständische Unternehmen wollen heute von einer Integration der beiden Welten CAD/PLM und ERP profitieren", weiß oxaion-Vorstand Uwe Kutschenreiter. "Durch die Partnerschaft von oxaion und PROCAD erhalten die Anwender ein rundes Paket, in dem Entwicklung und operative Prozesse bereits im Standard eng verzahnt sind."

"Die Standardintegration von oxaion und PRO.FILE bietet die ideale Kombination zweier bewährter und führender Systeme", freut sich auch Karl-Heinz Gohl, Leiter Vertrieb bei PROCAD über die Kooperation. "Dies garantiert unseren gemeinsamen Anwendern Transparenz, Prozessoptimierungen und Sicherheit."

oxaion gmbh

Die oxaion ag aus Ettlingen bei Karlsruhe zählt zu den führenden deutschen Anbietern betriebswirtschaftlicher Komplettsoftware für den Mittelstand. Jahrzehntelange Branchen- und Prozesserfahrungen zeichnen das Unternehmen darüber hinaus als kompetenten Beratungspartner aus.

In den Programmen der oxaion ag stecken mehr als 30 Jahre Branchen- und Entwicklungserfahrung. Mit ihrer Software richten sich die Ettlinger an mittelständische Unternehmen in Industrie und Großhandel. Neben den klassischen ERP-Modulen wie Warenwirtschaft, Vertrieb und Produktion decken die Lösungen der oxaion ag eine Vielzahl weiterer Themen ab, wie beispielsweise ein voll integriertes Projekt- und Servicemanagement bis hin zu einem integrierten CRM-System (IRM). Die Software ist international ausgerichtet und steht in zahlreichen Sprach- und Länderversionen zur Verfügung.

Die oxaion ag ist ein Unternehmen der command Gruppe mit Sitz in Ettlingen und beschäftigt inklusive der Standorte Düsseldorf, Hamburg, Wien und Wels derzeit 120 Mitarbeiter. (www.oxaion.de)

PROCAD, mit Sitz in Karlsruhe, Nürnberg, Hamburg und Essen sowie in der Schweiz ist mit ihrem Produkt PRO.FILE führender Anbieter von Produktdaten- und Dokumentenmanagement-Systemen. Das 1985 gegründete Unternehmen gehört zu den Pionieren der Produktdatenverwaltung. Die Softwarelösungen von PROCAD wurden von 800 Unternehmen der Investitionsgüterindustrie sowie von Versorgungsbetrieben ausgewählt, um die Effizienz und Produktivität dieser Betriebe zu erhöhen. (www.procad.de)