Flexible und korrosionsbeständige Positionierung an unterschiedlichen Türmodellen

Kugelschnäpper GN 450
(PresseBox) ( Furtwangen, )
Der Kugelschnäpper GN 450 der Serie BPS (Elesa-Patent) ist ein innovatives Zubehörteil für Maschinen und Industriegeräte. Alle Teile sind aus Technopolymer gefertigt, so dass eine hohe Flexibilität und Korrosionsbeständigkeit gewährleistet wird. Tests haben gezeigt, dass die mechanische Lebensdauer 20.000 Betätigungszyklen bei weitem übersteigt.

Der Kugelschnäpper besteht aus einem Klemmteil zur Befestigung z. B. am Türrahmen und einer Kugel die gegenüber entsprechend an der Tür angebracht, im eingeschnappten Zustand die Teile mit einer Kraft von 30 Newton zusammen in Position hält.

Die Befestigungsbohrungen, die zum Halten des Klemmteils bzw. der Kugel dienen sind identisch, so dass sich der Anbau durch normgleiche Schrauben sehr einfach gestaltet.

Die Kugelschnäpper GN 450 sind so konzipiert, dass der Einsatz sowohl bei (rotatorischer) schwenkender als auch bei linearer Bewegungsrichtung (z. B. Klappen oder Schiebetüren) gleichermaßen möglich ist. An der Unterseite des Klemmteils ist zusätzliche eine Anschlagnase vorhanden, welche einen Abstand zwischen den zu positionierenden Teilen von 2,5 bis 3,5 mm gewährleistet.

Liegen die Anbauflächen, nicht in derselben Ebene - dies ist in der Praxis häufig der Fall, dienen Abstandhalter GN 450.1 mit 5, 10 und 15 mm Höhe dem nötigen Differenzausgleich. Die Abstandhalter können übrigens auch frei miteinander kombiniert werden.

Mehr darüber im Internet unter www.ganter-griff.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.