EU-DSGVO: Softwarelösung von otris unterstützt Datenschutzmanagement von Messer innerhalb Europas

Für die Anpassung seiner Datenschutzprozesse an die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) entschied sich der größte privat geführte Industriegasehersteller Messer für eine Softwarelösung aus dem Hause otris

(PresseBox) ( Dortmund, )
Die Datenschutzmanagement-Software „otris privacy“ kommt nun in dem Rechenzentrum von Messer am Standort Groß-Umstadt zur Dokumentation, Optimierung sowie Umsetzung aller relevanten Datenschutzprozesse innerhalb Europas zum Einsatz. Messer kann damit seine Datenschutz-Risiken detailliert dokumentieren; definierte Maßnahmen und deren Umsetzungsstatus werden auf einen Blick ersichtlich. Zudem stellt der Industriegasespezialist mit dem neu eingesetzten Tool eine genaue Prüfung und Risikoabschätzung von Datenverarbeitungsvorgängen im Rahmen der Datenschutzfolgenabschätzung sicher.

Die EU will mit der neuen DSGVO das Datenschutzrecht vereinheitlichen, um dem Einzelnen mehr Kontrolle über seine Daten zu verschaffen. Entsprechend gelten künftig in allen EU-Staaten die gleichen Standards in Sachen Datenschutz: Datenschutzrechtliche „Rückzugsräume“ innerhalb Europas wird es damit nicht mehr geben. Die mit Abstand weitreichendste Änderung dürfte die Umkehr der Beweislast sein. Verstöße gegen den Datenschutz müssen nicht länger von der zuständigen Behörde nachgewiesen werden. Unternehmen müssen vielmehr belegen, dass sie die Regeln einhalten. Wurde gegen datenschutzrechtliche Regeln verstoßen, drohen hohe Bußgelder.

Vom Airbag über Xenonschweinwerfer bis hin zu angenehm sprudelnden Erfrischungsgetränken – es gibt kaum ein Produkt, das ohne Industriegase auskommt. Die Messer Group, die sich auf die Herstellung von Industriegasen spezialisiert hat, beliefert beinahe alle Branchen unter anderem mit Sauerstoff, Stickstoff, Argon, Kohlendioxid, Helium, Schweißschutzgasen, Spezialgase sowie Medizingase und viele Gasgemische. Das Unternehmen produziert und vertreibt seine Produkte unter der Marke „Messer – Gases for Life“ in Europa, Asien sowie in Algerien und Peru.

Die Messer Gruppe
Die 1898 gegründete Messer Group ist der größte privat geführte Spezialist für Industrie-, Medizin- und Spezialgase. Unter der Marke Messer – Gases for Life ist das Unternehmen in 36 Ländern in Europa, Asien, Amerika und Algerien mit mehr als 90 operativen Gesellschaften aktiv. Die internationalen Aktivitäten werden aus Bad Soden bei Frankfurt am Main gelenkt, die Steuerung der Zentralfunktionen Kommunikation, Logistik, Engineering und Produktion sowie Anwendungstechnik erfolgt aus Krefeld. Stefan Messer, CEO und Eigentümer der Messer Gruppe, arbeitet zusammen mit den 5.485 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nach definierten Prinzipien. Dazu gehören Kunden- und Mitarbeiterorientierung, verantwortliches Handeln, unternehmerische Verantwortung, Exzellenz sowie Vertrauen und Respekt. Im Jahr 2016 erwirtschaftete der Industriegasespezialist einen konsolidierten Umsatz von 1,146 Milliarden Euro.

http://www.messergroup.com
http://www.gasesforlife.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.