Neue Bauweisen: Häuser mit wänden aus Industriehanf

Industriehanf für umweltfreundliche Hauswände

NEUE BAUWEISEN: HÄUSER MIT WÄNDEN AUS INDUSTRIEHANF. 
Industriehanf für umweltfreundliche Hauswände
Die Verwendung von natürlichen und erneuerbaren Baustoffen ist mit der Entwicklung eines neuen Bauwesens, das mehr im Einklang mit dem Mann und aufmerksam auf die Umwelt ist, verbunden.
(PresseBox) ( Upahl OT-Naschendorf, )
Wir haben schon über die wiederverwendbare Schalung GEOPANEL gesprochen, ein revolutionäres Produkt für den Bau von Wänden, Stützen und Fundamenten aus Beton, die den Konstruktionsprozess optimiert und die Arbeite erleichtert: durch ihre Leichtigkeit und Vielseitigkeit passen unsere Kunststoffpaneelen zu Ihren Bedürfnissen und ermöglichen, jede Art
von Struktur zu realisieren.

Vielleicht können Sie jedoch nicht wissen, dass GEOPANEL kann auch verwendet werden, um mit anderen Materialien als herkömmlichem Beton zu bauen: Lehmhäuser, Isolierungswände aus industriellem Hanf, und so weiter.

Die Verwendung von natürlichen und erneuerbaren Baustoffen ist mit der Entwicklung eines neuen Bauwesens, das mehr im Einklang mit dem Mann und aufmerksam auf die Umwelt ist, verbunden. Es gibt einige sehr interessanten wirtschaftlichen und ökologischen Vorteile: Gebäude aus Pflanzenmaterialien, wie Industriehanf, absorbieren CO2 und so reduzieren die Menge an Kohlendioxid in der Atmosphäre; jedoch möchte ich vor allem die hervorragenden Dämmeigenschaften und thermodynamische Leistungen dieser hochwertigen Material markieren.

Laut Mike Lawrence, Forscher an der Universität von Bath (UK), kann eine Hanfwand und Wasserdampf absorbieren und abgeben und so man schafft ein Löscheffekt gegen Schwankungen der Luftfeuchtigkeit und der Lufttemperatur realisieren. Aus diesem Grund eignet sich Hanf perfekt für die energieeffizienten Konstruktions- und Gestaltungskriterien.

Erfahren Sie mehr über diese Möglichkeiten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.