Arbeitgeber Deutsches Osmium-Institut

Neue Arbeitsplätze für wissenschaftliche Mitarbeiter, Fotografen und Social Media Experten entstanden und entstehen nach wie vor in Baierbrunn im Süden Münchens

Zertifizierung einer Osmium Star-Row (PresseBox) ( Baierbrunn, )
Neue Arbeitsplätze für wissenschaftliche Mitarbeiter, Fotografen und Social Media Experten entstanden und entstehen nach wie vor in Baierbrunn im Süden Münchens. Nach der Umfirmierung der Commodity-Trade GmbH in das international erste Osmium-Institut wird nach wie vor das neue Team aufgebaut. Das Unternehmen änderte seine Ausrichtung vollständig von einem Handelsunternehmen hin zu einem wissenschaftlichen Institut.

Zertifizierung von Osmium

Das neue Team hat nicht mehr nur die Aufgabe Märkte für Metalle zu identifizieren und zu analysieren, sondern vor allem nun die Zertifizierung von Osmium voranzutreiben.

Studien werden am Standort in Baierbrunn auch weiterhin erstellt. Allerdings liegt jetzt der Fokus auf dem letzten der acht Edelmetalle: Dem „Sunshine Element“ Osmium.

Der besondere Reiz für die neuen Mitarbeiter ist die Arbeit mit einem Element, das von einem Mythos umgeben ist, wie es ihn bei keinem anderen Metall jemals gegeben hat. Osmium ist das seltenste der Edelmetalle, von vielen sogar als das „schönste“ betitelt. Mit dem blau-weißen Schimmer der kristallinen Oberfläche stellt es besonders im Sonnenlicht sogar Diamanten in den Schatten.

Bei der Umfirmierung ging es spannend zu, denn Mitarbeiter, die bislang für Handel und Marktanalysen zuständig waren, sollten wenn möglich im Team gehalten werden. Sie wurden in eine streng wissenschaftliche Arbeit eingewiesen und sind nach anfänglicher Umstellung nun bereits Experten in ihrem neuen Arbeitsbereich.

Die Händler und Journalisten des Kernteams sowie die externen Zuarbeiter lernten in den ersten Wochen alle Kernfakten über Osmium und mussten sich mit der neu geschaffenen Osmium-Datenbank auseinandersetzen. Sie sind das Team, welches bei allen Osmium bezogenen Fragen von Investoren, Journalisten, Wissenschaftlern, Juwelieren und anderen Interessierten international Rede und Antwort stehen wird. Dabei sind Neutralität und Informationsweitergabe das neue Kredo des Teams.

Zitat „Ingo Wolf“: Wir sind stolz darauf, dass bei der Veränderung von Unternehmenszweck und Aufgaben trotzdem alle Arbeitsplätze und der Hauptsitz erhalten bleiben konnten.“

Ergänzt wird das Kernteam durch Mitarbeiter in den Bereichen Social Media, Fotografie, IT und Wissenschaft, die ergänzend und beratend unterstützen. Wer sich im Raum München mit einem neuen Thema auseinander setzen will ist im Team hochwillkommen. Gesucht werden vor allem journalistisch versierte Mitarbeiter.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.