Back to the 90’s – PixelNet rettet alte Fotos

Ein Schuhkarton voller fast verblassender Erinnerungen wird für immer haltbar gemacht – Digitalisierung analoger Bilder bei PixelNet einfach und absolut sicher für anschließende Gestaltung.

Mit PixelNet alte Fotos scannen und Erinnerungsschätze bewahren.
(PresseBox) ( Bitterfeld-Wolfen, )
Niedliche Kinderbilder von Ihnen und Ihren Eltern, Erinnerungen an das alte Auto von damals, ein Rückblick auf die Mode der 90’er Jahre: die wichtigsten Augenblicke von früher haben Sie auf ausbelichteten Fotos festgehalten. Doch die Lebensdauer dieser einzigartigen Andenken ist begrenzt – dagegen hilft PixelNet mit einem neuen Scan-Service. Die Bilder werden sowohl lose als auch hinter Glas fachmännisch gescannt und den Kunden anschließend mit Hilfe eines Downloadlinks zur Verfügung gestellt. Somit sind die Momente für immer festgehalten und können liebevoll weiter gestaltet werden – beispielsweise als Fotobuch oder Leinwand.

Jedermann schwelgt von Zeit zu Zeit gern und mit großer Freude in alten Zeiten. Menschen erinnern sich, was sie früher getragen haben, wie schrecklich die damalige Frisur wirkte, wie klein die Geschwister einmal waren und mit welchem Spielzeug sie früher gespielt haben – draußen im Sandkasten, drinnen mit Lego oder auf der Couch mit dem ganz alten Nintendo Gameboy. Auch interessant ist, wie anders die eigenen Eltern oder Großeltern als Kinder und Jugendliche aussahen, wie die Hochzeiten damals stattfanden oder wie „retro“ die Fotos der Eltern aus den ersten Jahren in der Disco mittlerweile sind. Doch Fotoabzüge von früher überleben nicht ewig und irgendwann werden nicht nur die Erinnerungen, sondern auch die Fotos immer blasser – weshalb sollten diese den späteren Generationen verwehrt werden? Einmal digitalisiert, können sie ganz besonders weiter gestaltet werden. Ein Fotobuch von Jugendzeiten oder ein Wandbild mit einem alten Familienfoto lassen sich optimal umsetzen. Mit wenigen Hochzeitsfotos der Eltern oder Großeltern lassen sich auch tolle Geschenkideen umsetzen: ein myLeporello-Buch oder als schicke FRAMENATOR-Wanddeko.

Darum können Kunden jetzt ihr komplettes Sammelsurium an Fotoabzügen, gerahmten Bildern und sogar Negativen im Karton, wo die Schätze aufbewahrt wurden, einfach zu PixelNet senden. Nach Ausfüllen eines Formulars auf der Website wird das Versandlabel selbst gedruckt oder mit Hilfe eines QR-Codes in einer Postfiliale erstellt und nach Bitterfeld-Wolfen versandt. Dort werden die Fotos einzeln von spezialisierten Mitarbeitern professionell gescannt und wieder sorgfältig verpackt. Mit einem 30-Tage gültigen Link, den der Kunde per E-Mail erhält, kann er schließlich seine älteren Meisterwerke – dann digital für immer verfügbar – herunterladen. Seine Kiste voller Fotoerinnerungen wird ihm anschließend an seine Adresse zurückgeschickt.

Peter Warns, Geschäftsführer der ORWO Net GmbH, betont noch einmal die Wichtigkeit der schnellen Möglichkeit zur Digitalisierung: „Unsere Kunden überlassen uns mit Ihren Fotos ihr persönlichstes Hab und Gut. Oft sind Bilder dabei, mit denen große Emotionen verbunden sind – Bilder, die man einfach für immer aufbewahren möchte. Dieser Verantwortung sind wir uns bewusst und scannen mit größter Sorgfalt und unter strengen Sicherheitsrichtlinien, damit unsere Kunden ihre Erinnerungen für immer digital bewahren können.“

Den PixelNet Scanservice finden Sie hier: https://www.pixelnet.de/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.