ORTEC übernimmt INOVIA, um Position in Frankreich auszubauen

(PresseBox) ( PV Gouda, )
Wie ORTEC heute mitteilte, habe das Unternehmen die Übernahme von INOVIA, eines französischen, im Bereich hochentwickelter Planung und Optimierung tätigen Softwareunternehmens, abgeschlossen. ORTEC verfügt bereits über ein Büro in Paris, doch die Ergänzung durch die Belegschaft, Technologie und den Kundenstamm von INOVIA wird nicht nur ORTECs Position auf dem französischen Markt stärken, sondern auch das Technologieportfolio von ORTEC durch hochentwickelte Constraintbasierte Programmierverfahren erweitern.

Kunden von INOVIA wiederum werden von ORTECs engagiertem Kundendienst, den beachtlichen Investitionen in F&E sowie von der breiten Palette an Softwarelösungen und professionellen Dienstleistungen von ORTEC profitieren können. ORTEC verfolgt auf dem französischen Markt eine ehrgeizige Wachstumsstrategie, in die sich diese Übernahme bestens einfügt.

Über INOVIA

Das im Jahre 1997 gegründete und derzeit von Olivier Serfaty und Frédéric Leroy gemeinschaftlich geleitete Unternehmen INOVIA hat sich im Bereich der Ressourcenoptimierung mithilfe der Constraintprogrammierung spezialisiert. INOVIA hat die Advanced Solver(R) Optimierungs-Engine entwickelt, bei der AQL (Advanced Query Language), eine einfache, intuitive Abfragesprache, zum Einsatz kommt. Mit Hilfe dieser Sprache kann jeder geschäftsbezogene Constraint und jegliche Information in Daten umgewandelt und dann von der Engine weiterverarbeitet werden.
http://www.inovia.com/
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.