Second Life – das Buch zum zweiten Leben

Mit Insider-Tipps durch die virtuelle Welt

Cover zum Buch "Second Life" (PresseBox) ( Köln, )
Sinkende Nutzerzahlen, verwaiste Firmendependancen und pornografische Inhalte: Nach einem explosionsartigen Boom führt der Begriff Second Life derzeit nur noch zu kollektivem Abwinken. Trotzdem wird weiter an der virtuellen Welt gebaut – und Fachleute wie das renommierte Marktforschungsinstitut Gartner sprechen der 3D-Welt großen Einfluss auf die Zukunft zu.

Viele Second Life-User kommen jedoch nach ihrem ersten Besuch nicht wieder. Sie haben zwar gelernt, wie sie ihre Frisur wechseln, irrten dann aber ziellos durch leere Kulissen, denn die Suche nach spannenden Orten und empfehlenswerten Events gestaltet sich schwierig. Und kennen User sich nicht richtig aus, geht die Faszination schnell verloren. Genau hier setzt ein Buch aus dem O'Reilly Verlag an: "Second Life – Das Buch zum zweiten Leben" führt gezielt zu kuriosen Sehenswürdigkeiten, erklärt, wo man Gleichgesinnte trifft und wo man etwas erleben kann. Die Autoren wenden sich etwa an User, die sich schon einmal in den Weiten der virtuellen Welt verloren haben, die zwar wissen, wie man fliegt – aber nicht, wohin.

Denn es gibt es schon jetzt eine ganze Menge zu sehen: "Second Life ist nicht nur ein Spiegelbild der realen, sondern auch der fiktionalen Welt. Deshalb findet man dort alles wieder, was man aus dem Real Life kennt: Verschiedene Nationalitäten, Nachbildungen von Städten, alle möglichen Berufsgruppen, Religionen und Interessengruppen. Aber auch aus der Literatur oder Filmen bekannte Welten finden ihre Entsprechung in Second Life" schreiben die Autoren Olivia Adler und Oliver Gassner.

Seit Jahren in 3-D-Welten zuhause, geben beide nun einen Einblick in einige von ihnen ausgewählte Kulturen und Communities. Für alle, die Second Life aus erster Hand kennenlernen möchten, haben sie technische Tipps rund um Fortbewegung, Orientierung und Kommunikation von Avataren zusammengetragen. Und da das liebe Geld auch in Second Life eine wichtige Rolle spielt, befasst sich ein Kapitel explizit mit Geschäftsmodellen und Marketingmöglichkeiten, die den kulturellen, architektonischen und wirtschaftlichen Gegebenheiten in Second Life am besten entsprechen.

Mehr Information zum Buch – inklusive einiger Probeseiten – finden Sie auf der Verlagswebsite unter: http://www.oreilly.de/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.