Nordson Corporation übernimmt Optical Control GmbH & Co.KG,

Erweiterung des Portfolios der Prüf- und Inspektionssysteme von Elektronikgeräten

OC-SCAN®CCX bekommt einen neuen Namen, aber die Technologie bleibt. (PresseBox) ( Westlake, Ohio, USA, )
Die Nordson Corporation (Nasdaq: NDSN) hat zum 1. Juli 2019 Optical Control GmbhH & Co.KG übernommen.

optical control befasst sich seit mehreren Jahren mit elektronischen Bauelementen und dem berührungslosen Bauteilzählen auf Röntgenbasis. Der erste OC-SCAN®CCX wurde 2013 als Weltneuheit dem Fachpublikum vorgestellt. Das System vereinfacht maßgeblich und messbar die Materialwirtschaft in der Elektronikindustrie. Produktivitätserhöhung, Kostenreduzierung, Bauteilsicherheit, Aufwandsreduzierung und der Ausbau der Kundenzufriedenheit lassen sich mit dem OC-SCAN®CCX effizient umsetzen. 

Mittlerweile hat sich das System weltweit zur Standardausrüstung in der Industrie 4.0-SMT-Fertigung durchgesetzt.

optical control ist Spezialist für zerstörungsfreie, bildgebende Qualitätsbewertungen im industriellen Umfeld.

Die in Nürnberg ansässige Firma optical control ist führend in der Softwaretechnologie der Algorithmik zur exakten automatischen Zählung von elektornischen Bauelementen auf Gebinden jeglicher Art -  Rollen, Bänder und Trays sowie bei der Basisinspektion in der Leiterplattenfertigung. Diese Technologie ermöglicht eine genaue Bestandsverwaltung mit Echtzeitanbindung an Fertigungsinformationssysteme (ERP-Systeme). Der X-Ray Counter hilft, Materialengpässe zu vermeiden, Stillstandszeiten von Produktionslinien und unnötige Bearbeitungszeiten zu reduzieren, die Lagerverwaltung / Einkaufszyklen zu verbessern und die Lagerlogistik zu optimieren.

"optical control ergänzt die Test- und Inspektionssysteme von Nordson und erweitert unser Best in Class Röntgen-Produktportfolio in der Elektronikindustrie. Wir freuen uns, die Mitarbeiter von optical control in der Nordson-Familie begrüßen zu dürfen. Wir freuen uns darauf, ihr technisches Know-how zu integrieren und unser Angebot an elektronischen Prüf- und Testlösungen zu erweitern", sagte Joseph Stockunas, Executive Vice President, Nordson Advanced Technology - Electronics Systems.

optical control wird Teil der Produktlinien von Nordson Electronic Solutions innerhalb des Segments Advanced Technology Systems von Nordson. Diese Akquisition baut auf den Erfahrungen des Unternehmens auf, deren strategisches Ziel die Diversifizierung der Test- und Inspektionskapazitäten ist.

Mit der vollautomatischen Bauteilzählung verbessert und erweitert Nordson das Lösungsspektrum für seine Elektronikkunden weiter.

Nordson Corporation entwirft, entwickelt und produziert auch erstklassige, hochmoderne Produkte, die zur Abgabe, Anwendung und Kontrolle von Klebstoffen, Beschichtungen, Polymeren, Dichtstoffen, Biomaterialien und anderen Flüssigkeiten, zur Prüfung und Inspektion auf Qualität sowie zur Behandlung und Aushärtung von Oberflächen verwendet werden.  Diese Produkte werden durch Anwendungsexpertise und direkten globalen Vertrieb und Service unterstützt.  Nordson bedient eine Vielzahl von Endmärkten für Verbrauchsgüter, die nicht dauerhaft, langlebig und technologisch sind, einschließlich Verpackung, Vliesstoffe, Elektronik, Medizin, Geräte, Energie, Transport, Bauwesen und allgemeine Produktmontage und -veredelung.  Das 1954 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Westlake, Ohio, hat Niederlassungen und Supportbüros in fast 40 Ländern. 

www.nordson.com, www.twitter.com/Nordson_Corp or www.facebook.com/nordson.


 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.