Neuer „WirkungsRaum“ für Gründer in Main Spessart

Wirtschaftsstandort Main-Spessart: Firmengruppe ETHA aus Urspringen fängt mit neuem Angebot Büroraum Engpässe auf und schafft kreatives Umfeld für Startups

(PresseBox) ( Urspringen, )
Sichtlich stolz zeigt sich Volker Hemrich, der Bürgermeister von Urspringen, neben den erfolgreichen Unternehmern Andreas und Thorsten Hoffmann bei der Präsentation ihres neuen Projektes zur Ankurbelung der regionalen Wirtschaft.

Ausgangspunkt war der Kauf des leerstehenden Geschäftsgebäudes neben dem Firmensitz der Unternehmensgruppe ETHA GmbH & Co. KG und Optibit im vergangenen Jahr. Direkt am Ortseingang von Roden kommend, fallen die modernen Firmengebäude direkt auf, die künftig kreativen Köpfen, Firmengründern und Kleinunternehmern aus der Region Raum für erfolgreiches Arbeiten und Netzwerken bieten sollen. Angelehnt an das inzwischen ausgelastete Gründerzentrum „Starthouse“ in Lohr am Main, wollen die beiden Brüder Starthilfe leisten,  damit es „anderen nicht so ergehen muss“ wie ihnen am Anfang ihrer Karriere.

“Kunden in der Garage zu empfangen soll nicht das Los junger Unternehmer sein – wie es bei uns damals der Fall war“, sagen die beiden Brüder, denn „ das ist ja alles andere als professionell und kein seriöses Auftreten, das Vertrauen schafft“.

Die über 200m² ebenerdige Bürofläche mit viel Licht und Raum für Ideen soll Start-Ups und Kleinunternehmern die Möglichkeit für professionelles Arbeiten in moderner und anregender Atmosphäre bieten.

Wie auch andernorts stehen den neuen Selbstständigen hier neben den voll ausgestatteten Büroräumen mit einer Top-Internetverbindung von 250mbit/s, Besprechungsraum und angeschlossener Lagerfläche auch Kundenparkplätze direkt vor dem Eingang und einladend gestaltete Grünflächen zur kreativen Entfaltung im Freien zur Verfügung.

Selbstverständlich stehe man dem Unternehmernachwuchs auch mit dem eigenen Erfahrungsschatz zur Seite, was sich durch die räumliche Nähe als Co-working quasi anbietet, fügen die Brüder noch ergänzend hinzu.

Gerade in Zeiten der Industrie 4.0 und der fortschreitenden Digitalisierung brauchen Unternehmer heute mehr denn je ein starkes Netzwerk, auf das sie bauen können, um erfolgreich zu sein und zu wachsen - hier wollen sie dazu eine Plattform schaffen.

Den Wirtschaftsstandort Main Spessart stärken und regionale Unternehmer zusammenbringen, nirgends ist das besser möglich als hier. Bürgermeister Volker Hemrich resümiert „Zentral gelegen im Zentrum dreier großer Kreisstädte, 10 Minuten zur Autobahn und knapp 30 Minuten entfernt vom Industriestandort Würzburg bieten sich hier ideale Bedingungen zum Durchstarten. Außerdem steigert das die Attraktivität unserer Gemeinde."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.