OpenStack-Nutzerumfrage zeigt eine wachsende Zahl an Implementierungen, höhere Skalierungen und globale Vielfalt

Die aktuelle Nutzerumfrage verzeichnet 44 Prozent mehr Implementierungen als vor einem Jahr, davon 74 Prozent außerhalb der USA

Austin, (PresseBox) - Die heute veröffentlichte Nutzerumfrage der OpenStack Foundation umfasst 44 % mehr Implementierungen sowie Antworten von 22 % mehr Organisationen als bei der Umfrage vor einem Jahr. Sie zeigt den wachsenden Einsatz, eine höhere Skalierung und eine vielfältigere Basis an Nutzern, die allesamt die Innovation beschleunigen und die Bindung an nur einen Lieferanten verhindern möchten.

Die neunte OpenStack-Nutzerumfrage belegt, dass die für private Clouds, öffentliche Clouds und Telekom-Netzwerke genutzte Infrastrukturplattform für Organisationen aller Größe und weltweit eine hohe Attraktivität bietet. 32 % der Nutzer sind Unternehmen mit mindestens 10.000 Mitarbeitern und 25 % sind Organisationen mit weniger als 100 Mitarbeitern. 61 % der Nutzer und 74 % der Implementierungen sind geografisch außerhalb der USA lokalisiert.

Der wachsende Einsatz von OpenStack bezieht sich auch auf den Umfang, der bei einer Organisation auf OpenStack laufenden Gesamtinfrastruktur. Im Durchschnitt betreiben OpenStack-Nutzer 61 bis 80 % ihrer Infrastruktur auf OpenStack. Unter den großen Nutzern mit Clouds von mindestens 1.000 Kernen liegt der Durchschnitt der OpenStack-basierten Gesamtinfrastruktur sogar bei 81 bis 100 Prozent.

Hier die wichtigsten Erkenntnisse zu den OpenStack-Implementierungen:
  • Die typische Größe einer OpenStack-Cloud ist angestiegen: 37 % der Clouds verfügen über 1.000 oder mehr Kerne (gegenüber 29 % vor einem Jahr), und 3 % der Clouds haben sogar mehr als 100.000 Kerne. Auch die Anzahl der Nutzer von Nova-Zellen ist um 218 % angestiegen.
  • Auch die schnelle Objektbereitstellung ist angewachsen. 16 % der Implementierungen stellten mehr als 1 Petabyte an Objektspeicher bereit, gegenüber nur 4 % im Vorjahr. 33 % gaben an, 100.000 oder mehr Objekte gespeichert zu haben, gegenüber 13 % im Vorjahr.
  • Die Motivation hinter dem Einsatz von OpenStack unterstreicht weiterhin die Wett-bewerbsvorteile wie eine höhere Innovationsgeschwindigkeit und die Vermeidung der Bindung an nur einen Lieferanten. Die Nutzer bewerten diese Motivationen heute höher als die Kostenersparnis und den betrieblichen Effizienzzuwachs, die in früheren Umfragen auf den Plätzen 1 und 2 standen.
  • Container stellen für die Nutzer nach wie vor die interessanteste neue Technologie dar. Für das Zusammenspiel („Orchestrierung“) von OpenStack-Apps innerhalb von Containern nutzen heute 65 % der Nutzer Docker und 47 % Kubernetes.
  • Der Anteil an OpenStack-Implementierungen in der Produktion ist mit zwei Dritteln stabil geblieben. Der große Anteil von in der Produktion eingesetzten Clouds belegt die Reife von OpenStack, und der starke Zuwachs von Clouds im Stadium des Machbarkeits-nachweises oder Testens verspricht ein gesundes Wachstum für die Zukunft.
  • Der Zuwachs an neuen Implementierungen wurde durch das geringe durchschnittliche Lebensalter einer Implementierung von nur 1,68 Jahren belegt. 65 % der betrachteten Implementierungen laufen erst seit 2016 oder 2017.
  • Im Durchschnitt laufen auf einer Implementierung 9 Projekte, bei 16 % der Implementierungen sogar 12 oder mehr Projekte. Alle Kerndienste von OpenStack werden in 89–98 % der Clouds genutzt – für jedes Kernprojekt in der Produktion bedeutet das einen erheblichen Anstieg. Auch der Einsatz von Heat, Telemetry, Swift, Rally, Kolla und Barbican ist deutlich angewachsen.
  • Im Interesse der Nutzer stehen die Projekte Designate, Magnum, Trove und Manila ganz oben auf der Liste, so dass sich auch der zukünftige Einsatz gut entwickeln wird. Aber auch das Interesse an Kolla und Barbican ist ganz deutlich angewachsen.
Die gesamte Nutzerumfrage ist hier verfügbar.

Über die Nutzerumfrage
Die Nutzerumfrage wird seit April 2013 zweimal jährlich vom Nutzerausschuss, Angehörigen der OpenStack Foundation und einem unabhängigen Forschungsinstitut durchgeführt. Dazu wird ein Querschnitt der OpenStack-Nutzergemeinde befragt, um deren Einstellung, Organi-sationsprofile, Anwendungsfälle und Technologie-Entscheidungen besser zu verstehen. Mehr als 1.300 Nutzer aus 476 Städten und 78 Ländern nahmen an dieser neunten, halb-jährlich stattfindenden Umfrage teil. Die Daten werden dann mit der technischen Leitung und der Nutzergemeinde geteilt und bestimmen so Design-Entscheidungen sowie den Fahrplan für die Zukunft.

Online-Dashboard steht zur Analyse zur Verfügung
Die OpenStack Foundation bietet jetzt ein neues Umfrage-Dashboard in der Beta-Version an, das sechs globale Filterkategorien zur Durchführung eigener Analysen zur Verfügung stellt. Dieses Dashboard ist unter http://www.openstack.org/analytics zu finden. Es vergleicht die Ergebnisse der aktuellen Umfrage von 2017 mit denen von 2016.

Mehr zu dieser Nutzerumfrage gibt es beim OpenStack Summit in Boston
Die Ergebnisse dieser Nutzerumfrage werden in einer Arbeitssitzung beim OpenStack Summit Boston vom 8. bis 11. Mai diskutiert. Zu dieser Konferenz werden mehrere Tausend Teilnehmer aus mehr als 50 Ländern erwartet. Da Software eine immer größere strategische Rolle einnimmt, werden sie dort erörtern, wie Unternehmen durch Einsatz von OpenStack ihre Flexibilität steigern und zugleich Geld sparen können. Das Tagungsprogramm des Boston Summit kann online eingesehen werden. (Eintrittskarten für Presse, Medien und Analysten gibt es über marketing@openstack.org.)

Website Promotion

OpenStack Foundation

OpenStack ist der Standard im Bereich der privaten Clouds und wird von Dutzenden Public-Cloud-Anbietern auf der ganzen Welt auch als Dienstleistung angeboten. Im Kern ist OpenStack eine quelloffene Integrationsmaschine, die APIs für das Zusammenspiel („Orchestrierung“) von reinen Hardware-Systemen, virtuellen Maschinen und Container-Ressourcen im selben Netzwerk anbietet. Mit demselben OpenStack-Code wird ein globales Netzwerk öffentlicher und privater Clouds betrieben, hinter dem das größte Ökosystem von IT-Anbietern steht, und das Kostenersparnis, Kontrolle und Portabilität ermöglicht.

OpenStack ist eine globale Community mit mehr als 70.000 Einzelnutzern in 180 Ländern, die von der OpenStack Foundation unterstützt wird. Die OpenStack Foundation fördert die Entwicklung vieler innovativer Projekte im Bereich der offenen Infrastruktur. Die Community stellt jährlich zwei neue, Apache-2-lizenzierte Software-Versionen bereit, die anschließend über ein großes Ökosystem von Technologieanbietern im OpenStack Marketplace als Produkte vermarktet werden. Weitere Informationen über OpenStack und die OpenStack-Community finden sich unter www.OpenStack.org.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.