O&O SafeErase 14: Schutz der Privatsphäre unter Windows 10

(PresseBox) ( Berlin, )
Jede Nutzung von Anwendungen, jeder Aufruf einer Webseite im Browser, jede Dateiänderung - alles hinterlässt Spuren auf dem PC, die von unbefugten Dritten rekonstruiert werden können. O&O SafeErase bietet in der neuen Version 14 ein umfassendes Funktionspaket, um diese Spuren sicher zu löschen und damit die Privatsphäre auch unter Windows 10 zu schützen. 

Mit O&O SafeErase 14 veröffentlicht die O&O Software GmbH die neueste Version ihrer Sicherheits-Anwendung zur Datenvernichtung. Festplatten, Partitionen sowie Dateien und Ordner können einfach per Mausklick sicher gelöscht werden. Auch Cookies oder temporäre Dateien können so vernichtet werden. Für den Einsatz auf Solid State Drives (SSDs) werden speziell angepasste Löschmethoden verwendet. 

Die sensiblen Daten werden mithilfe von anerkannten Löschverfahren so sicher gelöscht und überschrieben, so dass eine Rekonstruktion, auch mit spezieller Software, nicht mehr möglich ist.  

Dateien, die nicht sicher gelöscht wurden, können sehr einfach und ohne Spezialwissen wiederhergestellt werden. Die integrierte Analysefunktion von O&O SafeErase sucht nach unsicher gelöschten Dateien und erlaubt deren sofortige sichere Löschung. Auch ein nachträgliches, sicheres Löschen von bereits entfernten Dateien ist hiermit möglich. 

Beim Surfen im Internet sorgt O&O SafeErase 14 für einen erhöhten Schutz sensibler Daten und unterstützt alle aktuellen Browser-Versionen. Cookies, Formulardaten oder auch Internet-Historien, die der Microsoft Edge speichert, können einzeln oder gebündelt gelöscht werden. Beim Einsatz von Google Chrome werden die Chrome-Extensions unterstützt, so dass auch hier mögliche gespeicherte Daten gelöscht werden können. Beim Mozilla Firefox können Lesezeichen und der Verlauf separat gelöscht werden. 

Für die neue Version O&O SafeErase 14 wurde die Programmoberfläche und Benutzerführung komplett überarbeitet, so dass eine noch einfachere Anwendung für alle Nutzer möglich ist.  

Durch die Integration von O&O SafeErase in den Windows Explorer können Dateien, Verzeichnisse und auch ganze Partitionen direkt aus dem Kontextmenü gelöscht werden. Um diese Grundfunktionen in der neuen Version nutzen zu können, reicht ein gewöhnliches Benutzerkonto aus, so dass es sich noch besser für den Einsatz in Unternehmen eignet. Für systemkritische Funktionen, beispielsweise den gesamten Rechner mit O&O TotalErase zu löschen, ist nach wie vor eine Administrator-Berechtigung erforderlich. 

Überarbeitetes O&O TotalErase zum Löschen des gesamten Rechners 

Die Funktion zum Löschen des kompletten Rechners O&O TotalErase ist nun in die Programmoberfläche integriert. Sämtliche Dateien, Einstellungen, Applikationen und das Betriebssystem werden derart gelöscht, dass eine Wiederherstellung ausgeschlossen ist.  

Durch die komplette Neuentwicklung des gesamten Löschvorganges sind die Einzelschritte transparent und somit auch die Erfolgskontrolle verbessert. Die Löschung des gesamten Rechners inklusive der Systempartition ist weiterhin auch ohne Start-Medium möglich.  

O&O SafeErase 14 ist vollständig in das aktuelle Microsoft-Betriebssystem Windows 10 integriert und kann weiterhin unter allen Windows-Versionen ab Windows 7 installiert werden. Es werden alle aktuellen Versionen der Browser Microsoft Edge, Microsoft Internet Explorer, Google Chrome und Mozilla Firefox unterstützt.  

Neue und überarbeitete Funktionen 

Löschen von SSDs mit SolidEraseDas Feature SolidErase wurde speziell für die Löschung von SSDs entwickelt. SolidErase geht ressourcenschonend und gründlich vor, so dass die Daten danach nicht wiederherstellbar sind und die SSD dabei einer möglichst geringen Belastung ausgesetzt wurde. 

Löschen des gesamten Rechners mit O&O TotalErase: Sämtliche Dateien, Einstellungen, Applikationen und das Betriebssystem werden derart gelöscht, dass eine Wiederherstellung ausgeschlossen ist. Die Löschung des gesamten Rechners inklusive der Systempartition ist ohne Start-Medium möglich. 

Seitenspezifische Einstellungen werden gelöscht (Edge): Je Webseite können Berechtigungen und Einstellungen vergeben werden. Ausnahmen, die in Bezug auf „Do Not Track“ (DNT) vorgenommen wurden, sowie die Einstellung, ob die Darstellung als Vollbild erlaubt ist, werden gelöscht. 

Seitenspezifische Einstellungen werden gelöscht (Firefox): Je Webseite werden Berechtigungen und Einstellungen vergeben, beispielsweise, ob Kennwörter gespeichert oder Popups angezeigt werden dürfen. Mit O&O SafeErase werden diese Dateien gelöscht. 

Analysefunktion: Zeigt temporäre und nicht sicher gelöschte Dateien. Mit wenigen Klicks kann der Rechner dann bereinigt werden, so dass es keine Chance mehr gibt, alte Dateien auszuspähen und zu missbrauchen. 

Instant-Erase: Wird der Löschvorgang aus dem Kontextmenü gestartet, erscheint ein Miniaturdialog und das sichere Löschen wird sofort durchgeführt. 

Kompatibilität: O&O SafeErase ist mit Windows 10 kompatibel und berücksichtigt explizit auch die Anforderungen von Windows 7 und Windows 8. Die Server Edition ist für alle Windows-Server ab 2008 einsetzbar. 

Skripte einbinden: O&O SafeErase kann mittels Kommandozeilensteuerung in eigene Skripte eingebunden werden, um Löschvorgänge automatisch ausführen zu können.  

Sechs Löschmethoden: Das einfache Überschreiben der Daten mit Nullen ermöglicht es, gering sensible Daten schnell zu löschen. Der Anwender kann bei O&O SafeErase zusätzlich aus fünf weiteren Methoden zum sicheren Löschen wählen. Die Löschmethoden unterscheiden sich dabei durch die Anzahl der Durchläufe und die Art des Überschreibvorgangs. Neben standardisierten Löschverfahren des U.S. Department of Defense und des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik kann auch die Gutmann-Methode gewählt werden, die höchsten Sicherheitsanforderungen gerecht wird und die Daten 35 Mal überschreibt.  

Sicherheit für Browser: O&O SafeErase listet pro Browser alle gespeicherten Informationen - beispielsweise Cookies, Formulardaten oder Internet-Historien - auf, die einzeln oder gebündelt sicher gelöscht werden können. Nach dem Löschvorgang kann niemand mehr die Internet-Aktivitäten nachvollziehen und Online-Accounts sind vor unbefugtem Zugriff geschützt.  

Detaillierte Berichte: O&O SafeErase stellt detaillierte Berichte zur Verfügung, aus denen hervorgeht, welche Datei mit Löschmethode sicher vernichtet wurden. Um Datenschutzbestimmungen einzuhalten, können die Berichte anonymisiert werden, indem zum Beispiel Dateinamen ausgeblendet werden. 

Preise und Verfügbarkeit  

Der empfohlene Verkaufspreis von O&O SafeErase 14 beträgt 29,90 Euro, für den Einsatz auf bis zu fünf Rechnern bietet O&O die 5-Rechner-Lizenz für 49,90 Euro an. Alle Preise verstehen sich einschließlich 19% Mehrwertsteuer. 

Die bootfähige O&O SafeErase Admin Edition kostet 490 Euro und eignet sich für die Datenlöschung auf allen PCs und Servern im eigenen Unternehmen, so dass keine weiteren Lizenzgebühren hierfür mehr anfallen. 

Die für den Einsatz im Unternehmen optimierte O&O SafeErase 14 Server Edition erscheint in Kürze und wird 199 Euro kosten. 

Eine Übersicht der Fachhandelspartner ist unter https://www.oo-software.com/de/order/reseller/ zu finden.  

Interessierte Anwender finden eine kostenlose Testversion von O&O SafeErase auf der O&O Website: https://www.oo-software.com/de/products/oosafeerase. Mit der Testversion können Anwender 30 Tage lang Dateien und Verzeichnisse sicher löschen. 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.