PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 755406 (Omikron Data Quality GmbH)
  • Omikron Data Quality GmbH
  • Habermehlstraße 17
  • 75172 Pforzheim
  • http://www.omikron.net
  • Ansprechpartner
  • Burkhard Schäfer
  • +49 (7231) 12597-201

FACT-Finder 7.0 mit neuem Management Interface

Neues Release setzt Maßstäbe in Sachen Bedienkomfort und Usability

(PresseBox) (Pforzheim, ) Für das neue Release 7.0 von FACT-Finder haben die Entwickler und Designer aus dem Hause Omikron jetzt ein völlig neues Bedienkonzept geschaffen. Das hoch komfortable Management Interface setzt Maßstäbe in Sachen Usability und hilft nicht nur langjährigen Nutzern der marktführenden Such- und Navigationslösung bei der Optimierung ihrer Shops. Auch E-Commerce-Newcomer und/oder Shop-Betreiber, die einen Wechsel auf FACT-Finder erwägen, profitieren von den vielen Vorteilen der leistungsstarken Conversion Engine, die europaweit in mehr als 1.500 Online-Shops zentral zum Einsatz kommt.

In diesem Jahr hat FACT-Finder bereits eine ganze Reihe an neuen Lösungen vorgestellt, die sich nun aus dem Management Interface steuern lassen. Dazu zählen: Personalisierung, eine hoch performante Recommendation Engine, optimiertes Lernen aus dem Benutzerverhalten durch semantischer Analyse. Die neu konzipierte Benutzungsoberfläche revolutioniert nun die Bedienung aller FACT-Finder-Funktionen. Für Anwender bedeutet das: schnelles Erstellen von Kampagnen, rasanter Zugriff auf aktuelle Daten zur Suche sowie Navigation und desktopunabhängiges, mobiles Arbeiten von jedem Standort aus.

Für die Arbeit von unterwegs aus und im Büro wurde das Management Interface so konzipiert, dass es sowohl die Displays von Notebooks und Tablets als auch die der Desktops optimal ausfüllt. FACT-Finder reagiert damit auf einen Trend, der in immer mehr Firmen zu beobachten ist: dass der Arbeitsplatz zunehmend mobil wird. Bei der Bedienung entscheiden häufig Details. So haben Anwender in einer Menüleiste jetzt alle Icons für Einstellungen im Blick und können diese Leiste je nach Erfordernis ein- oder ausklappen.

In den letzten Jahren konzentrierten sich die FACT-Finder-Entwickler vor allem auf die Optimierung der selbstlernenden Semantic-Algorithmen und die Entwicklung neuer Module (z.B. Personalisierung und Recommendation Engine). „Ziel ist, dass die Logik unserer E-Commerce-Software den manuellen Aufwand für Onlineshop-Betreiber auf ein Minimum reduziert“, erklärt Carsten Kraus, Gründer und Geschäftsführer von FACT-Finder. „In Verbindung mit den Daten der Shops sind wir damit in der Lage, immer genau die richtigen Produkte an den Shop-Kunden auszuspielen und damit die Kaufwahrscheinlichkeit zu steigern.“ Für die Kampagnen-Steuerung und die Detailkontrolle bietet FACT-Finder 7.0 das Management Interface als einfache Steuerungsplattform.

Hilfreich bei der Entwicklung der neuen Oberfläche war das detaillierte Feedback der vielen Anwender. „Trotz intelligenter Personalisierung und Empfehlungen über Verkaufshistorien möchten unsere Anwender die Kontrolle in ihren Shops behalten“, sagt Martin Koch, Customer Excellence Manager bei FACT-Finder, und fügt hinzu: „Mit dem neuen Interface komme ich als FACT-Finder-Trainer jetzt schneller zum gewünschten Ergebnis als mit den vorigen Versionen. Der verbesserte Bedienkomfort wird bei unseren Kunden im Alltag deutlich spürbar sein.“

Weitere Infos über FACT-Finder 7.0 hier: http://www.fact-finder.de/FACT-Finder-Release-7-0.html

Über FACT-Finder:

FACT-Finder - www.fact-finder.de - ist europäischer Marktführer für Produktsuche und Navigation in Online-Shops. Die fehlertolerante High-End-Lösung von Omikron arbeitet sprachenunabhängig und kommt international in mehr als 1.500 Webshops zum Einsatz. FACT-Finder ist leicht zu integrieren und läuft nahezu wartungsfrei. Alle Einstellungen und Aktualisierungen können am laufenden System vorgenommen werden. Je nach Sortiment verzeichnen Online-Shops bereits kurz nach Integration Umsatzsteigerungen von bis zu 30 Prozent. Das hoch performante System steht auch als SaaS-Lösung zur Verfügung und bietet Zugriff über Webservices, JSON und XML-Schnittstellen.