Olympia verstärkt Vertrieb mit zwei Key-Account-Managern

Hattingen, (PresseBox) - Die Olympia Business Systems Vertriebs GmbH verstärkt ihr Vertriebsteam mit den zwei erfahrenen Key-Account-Managern Achim Schmid und Rene Stoffl. Mit der Verbreiterung des Key-Account-Managements möchte das Unternehmen aus Hattingen verstärkt Neukunden sowie Bestandskunden des Elektronikhändlers Hartig + Helling (H + H) ansprechen. Im Mai hat Olympia Produktlinien, bestehende Verträge sowie Gewährleistungsverpflichtungen des insolventen Unternehmens H + H übernommen.

Der gelernte Fotoeinzelhandelskaufmann Achim Schmid blickt auf 29 Jahre Berufserfahrung in Verkauf und Vertrieb von Fotografieausrüstung, Lehrmitteln und Büroausrüstung zurück. Von 2007 bis Juni 2012 war der 52-jährige Schmid im Außendienst der MORAVIA Europe GmbH für die DACH-Staaten und Luxemburg tätig. Er war im Vertrieb von Tisch- und Taschenrechnern sowie Diktiergeräten über alle Absatzkanäle beschäftigt. Seit Anfang Juli verstärkt Schmid als Key-Account-Manager für den Bürofachhandel, den Lehrmittelhandel sowie die Mitglieder der Markant Gruppe den Vertrieb von Olympia.

Ebenfalls neu im Key-Account-Management ist der 45-jährige Rene Stoffl. Er befasst sich mit dem Auf- und Ausbau von Geschäftskontakten zu Neukunden sowie zu Bestandskunden von H + H. Stoffl war bereits bei namhaften Unternehmen verschiedener Branchen als Key-Account-Manager und Gebietsleiter tätig, unter anderem bei der
Hama GmbH.

Olympia Business Systems Vertriebs GmbH

Die Olympia Business Systems Vertriebs GmbH ist Entwickler und Anbieter von Produkten im Bereich Bürokommunikation und Unterhaltungselektronik. Neben klassischen Schreibmaschinen, mit denen die Marke Olympia Weltbekanntheit erlangte, umfasst das Portfolio insbesondere Laminiergeräte, Aktenvernichter, Papierschneidegeräte, Tisch- und Taschenrechner, elektronische Registrierkassen sowie Telefone. Seine Waren vertreibt das Unternehmen mit Sitz in Hattingen an der Ruhr in ganz Europa, den ehemaligen GUS-Staaten, im Nahen und Mittleren Osten sowie in Nordafrika. Hervorgegangen ist die Olympia Business Systems Vertriebs GmbH aus der Olympia Werke AG, einem der größten Büromaschinenhersteller der Welt. Nach Einstellung der Produktion in Deutschland übernahm Heinz Prygoda im Jahr 1997 die Vertriebs- und Markenrechte für den traditionsreichen Namen Olympia zur Nutzung in Deutschland und gründete die Olympia Business Systems Vertriebs GmbH. In den folgenden Jahren baute er das Geschäft mit Olympia Produkten kontinuierlich aus und erweiterte die Vertriebs- und Markenrechte um weitere Länder. Heute beschäftigt das Unternehmen 50 Mitarbeiter bei einem Jahresumsatz von über 25 Mill. Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.