PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 498332 (OEKO-TEX® Association)
  • OEKO-TEX® Association
  • Genferstraße 23
  • 8027 Zürich
  • http://www.oeko-tex.com
  • Ansprechpartner
  • Helmut Mueller
  • +49 (7143) 271-709

Edles Tuch aus vorbildlicher Wollmanufaktur

Die portugiesische Firma A Penteadora S.A. nach OEKO-TEX® Standard 1000 zertifiziert

(PresseBox) (Zürich, ) "Qualidade" ist das Motto der portugiesischen Wollkämmerei und Weberei A Penteadora. Als einer der europäischen Marktführer für Woll- und Wollmischgewebe setzt das Unternehmen Maßstäbe nicht nur hinsichtlich der exzellenten Qualität der hergestellten Stoffe, sondern legt auch großen Wert auf einen optimalen Kundenservice. Für ihr herausragendes Engagement in Sachen Umwelt- und Ressourcenschutz erhielt A Penteadora nun ein Zertifikat nach OEKO-TEX® Standard 1000 als umweltfreundliche Betriebsstätte.

Natürliche Ressourcen

Im Herzen Portugals, in einem Seitental des Gebirgszuges der Serra da Estrela ist das Unternehmen angesiedelt. Gegründet wurde es am 25. April 1930 von Pater Alfredo Marques dos Santos, dessen Vision von einer Verbesserung der Lebensbedingungen durch die ausschließliche Nutzung der vorhandenen Ressourcen in der Region damit Gestalt annahm. Durch das reichlich vorhandene Wasser auf der einen Seite und die unzähligen Schafherden der Region auf der anderen Seite war die Gründung einer Wolle verarbeitenden Firma geradezu prädestiniert. Ohnehin ist die gesamte Gegend traditionell von der Textil- und Bekleidungsindustrie geprägt, so dass für eine Abnahme der ursprünglich nur gewaschenen und gekämmten Wolle bestens gesorgt war. Bereits 1932 wurde eine neue Spinnerei errichtet und A Penteadora damit zum größten Arbeitgeber der Region. In den folgenden Jahren verfolgte das Unternehmen eine Strategie der vertikalen Integration, so dass bis heute unabhängig von Fremdfirmen vom Rohstoff bis hin zum fertigen Gewebe alles in Eigenregie produziert werden kann. Seit 1999 ist A Penteadora Teil der Unternehmensgruppe Paulo de Oliveira, einem der größten Woll- und Wollmischgewebe-Hersteller Europas, was A Penteadora zusätzlich enorme strategische und ökonomische Vorteile bietet.

Symbiose aus Qualität und Exklusivität

Für General Manager José Miguel Fiadeiro ist die erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens gerade in Zeiten billiger Importwaren aus Fernost kein Zufall: "Unser immenser Erfahrungsschatz, den wir uns über die Jahrzehnte bei der Verarbeitung des Naturprodukts Wolle angeeignet haben, sowie ständige Investitionen in modernste Technologie im Zusammenspiel mit Qualität, Design,stetigen Produktinnovationen und kompetenten Mitarbeitern verhelfen uns zu einer herausragenden Position in der Wolle verarbeitenden Branche in Portugal, ja sogar in ganz Europa." Mit rund 400 Mitarbeitern und einer Produktionskapazität von ca. 3 Millionen Laufmetern Wollgewebe pro Jahr bedient A Penteadora die Nachfrage nach Woll- und Wollmischgeweben für Bekleidung, uniform fabrics, Einlagen für Wattierungen, Dekorationsmaterial und Auflagen für Spieltische (Billiard u.ä.). Für den Einsatz im Funktionsbereich stehen speziell ausgerüstete Wollmaterialien mit Eigenschaften wie abwaschbar, knitterfrei, maschinenwaschbar, bügelarm, wasser- und ölabweisend und leichter Schmutzlöslichkeit zur Verfügung. Ebenso wurden für spezifische Bereiche wie beispielsweise den Wellnessbereich geeignete Zusatznutzen wie Vitaminzugabe, Aromatherapie, aber auch permanente Antistatik-Funktion, als Bioschutz antibakterielle Wirksamkeit sowie Wirksamkeit gegen Gerüche und Mücken, thermoregulierende Gewebe, Cool- und Softtouch, Sonnenschutz usw entwickelt. José Miguel Fiadeiros Blick in die Zukunft ist zuversichtlich: "Wir haben die für unser Unternehmen passende Marktnische gefunden, indem wir verstärkt auf Qualität, Exklusivität und Spezialanfertigungen setzen. Absolute Spezialität von A Penteadora ist die Herstellung von Stretch-Geweben sowohl aus Wolle als auch aus Woll- Polyestermischungen. Hier präsentiert sich A Penteadora besonders stark in den Nischenmärkten für uniform fabrics im zivilen Bereich (Banken, Hotels, Fluggesellschaften, Postämter, offizielle Ämter, usw.) und ist im Bereich Militäruniformen einer der wichtigsten Lieferanten in ganz Europa. Zudem verfügen wir über das nötige Know-How, um Produkte gezielt im Hinblick auf spezielle Kundenwünsche zu entwickeln und zu produzieren." A Penteadora verfügt über ein ausgeprägtes Netzwerk von Vertretern, die nach Ländern und Gebieten aufgeteilt für den Vertrieb der Produkte sorgen. Zudem ist das Unternehmen auf den wichtigsten Handelsmessen und -ausstellungen der Branche wie Munich Fabric Start, Première Vision, Ideabiella, Modtissimo und Textillegprom vertreten.

Umweltfreundliche Bedingungen

Entsprechend der eigenen Qualitätsansprüche hat sich das Unternehmen schon früh ein Qualitätsmanagement-System aufgebaut. Bereits 1994 wurde A Penteadora basierend auf dem Standard NP EN ISO 9002, im Jahr 2003 dann basierend auf dem Standard NP EN ISO 9001 zertifiziert. Zur Aufrechterhaltung von Qualitätsstandards sowie zur Neuprodukt-Entwicklung betreibt A Penteadora Labors mit umfassend ausgestatteten Kontrolleinrichtungen. Dazu gehören ein Textilprüflabor, anerkannt durch die ISO / IEC 17025, ein Färbereiund Appreturlabor für Forschungs-, Innovations- und Prozessoptimierungstests sowie ein Labor zur Betriebsüberwachung der Abwasserbehandlungsanlage. Seit 1996 lässt der portugiesische Gewebehersteller seine Artikel gemäß den Anforderungen der Produktklasse II nach OEKO-TEX® Standard 100 zertifizieren. Dass im Unternehmen aber auch bereits seit vielen Jahren konsequent daran gearbeitet wird, dem Leitbild einer sauberen Umwelt und optimaler Arbeitsbedingungen zu entsprechen, belegt die Ende 2011 erfolgreich durchgeführte Zertifizierung als umweltfreundliche und sozialverträgliche Betriebsstätte nach dem OEKO-TEX® Standard 1000. José Miguel Fiadeiro unterstreicht die Bedeutung des OEKO-TEX Zertifikats: "Intern haben wir nun gewissermaßen eine genaue Richtschnur, an der wir unseren Beitrag zu Umweltschutz und sozialer Verantwortung permanent messen und verbessern können. Und unseren Kunden bieten wir mit dieser Zertifizierung den verlässlichen Mehrwert, dass unsere Produkte nicht nur die gewünschten Qualitätsanforderungen erfüllen, sondern auch unter nachhaltigen Bedingungen hergestellt wurden." Für 2012 rechnet A Penteadora mit einer Reduzierung der CO2-Emissionen von rund 20% durch die Umstellung der Energieversorgung in der Produktion von Heizöl auf Flüssigerdgas in einer eigens dafür vorgesehenen LNG-Anlage. Der Gedanke der Nachhaltigkeit ist für das Unternehmen schon aufgrund des hohen prozessbezogenen Wasserverbrauchs ein fest verankerter Bestandteil der Unternehmensphilosophie. In diesem Bereich lotet das Unternehmen laufend neue Optimierungsmaßnahmen wie beispielsweise die ständige Verbesserung von Färbeprozessen, Optimierung der Imprägnierbäder, Rückführung des Kondenswassers, Wiederverwendung des Färbekühlwassers usw. aus. Besondere soziale Verantwortung übernimmt A Penteadora zudem durch die uneingeschränkte Einsetzung internationaler Arbeits- und Sozialnormen gemäß den Prinzipien der ILO (International Labour Organization). Dass das Unternehmen selbst von den im Hinblick auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit getroffenen Maßnahmen profitiert, davon ist José Miguel Fiadeiro überzeugt: "Wir haben uns mit unserer klaren Positionierung als Qualitätslieferant, bei dem die Nachhaltigkeit einen besonderen Stellenwert genießt, nicht nur in Portugal, sondern in ganz Europa ein herausragendes Image erarbeitet. Das wird von unseren Kunden hoch geschätzt."

Kontakt:
A Penteadora –Sociedade Industrial de penteação e Fiação de Lãs, S.A.
Lugar da Terça
6915-990 Unhais da Serra
PORTUGAL
www.penteadora.pt

Website Promotion