PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 330974 (O-I Sales & Distribution Germany GmbH)
  • O-I Sales & Distribution Germany GmbH
  • Goethestrasse 75
  • 40237 Düsseldorf
  • http://www.o-i.com/
  • Ansprechpartner
  • Angelika Frost
  • +49 (211) 882736-48

Neue ultraleichte Moselweinflasche in klassischer Eleganz

O-I bringt eine um fast 20 Prozent leichtere Schlegelflasche auf den Markt

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Als neue Leichtgewicht-Verpackung führt O-I die beliebte Schlegelflasche für deutsche Mosel- und Rheinhessen-Weine in den Markt ein: Diese Lean+GreenTM-Version (L+G) ist die Antwort von O-I, einem der weltweit führenden Hersteller von Glasbehältern, auf die wachsende Nachfrage nach Verpackungen mit verbesserter Umweltverträglichkeit. Die SchlegelflascheL+G hat die charakteristische Form der Standard-Flasche behalten. Sie ist jedoch leichter und wird mit weniger Energie und Rohstoffen hergestellt als die klassische Variante.



Seit Jahrzehnten füllen die Weinproduzenten Mosel- und Rheinhessen-Weine in die gleichen traditionellen Flaschen. Die im Handel als Schlegelflasche bekannte Standard-Form produziert O-I mit schlankem Hals und eleganter Gestalt. "Die Verbraucher sollen die Produkte wiedererkennen, das hat höchste Priorität für die regionalen Winzer und Weinabfüller", sagt Benoît Villaret, Marketing Manager für Wein bei O-I Europe.

Die Winzer sehen aber auch die Notwendigkeit, auf die wachsende Sensibilität der Verbraucher zu reagieren, die umweltfreundliche Produkte wollen und bei der Verpackungsentsorgung großen Wert auf Recycling legen. Zugleich wollen die Winzer jedoch die Identität ihrer Erzeugnisse bewahren.

Diese Ansprüche befriedigt O-I mit der SchlegelflascheL+G. Sie ist mit 360 Gramm beträchtlich leichter als die Standard-Schlegelflasche mit 440 Gramm Gewicht. O-I stellt die neue Verpackung in den Niederlanden aus Grün- und Weißglas her - eine braune Flasche ist für die nahe Zukunft geplant.

Bei der Produktion der leichten SchlegelflascheL+G gelang es O-I, den Energieverbrauch pro Behälter um über zehn Prozent zu senken. Darüber hinaus verwendet das Unternehmen eine große Menge recycelten Glases: rund 75 bis 80 Prozent für die grüne Flasche und 30 bis 40 Prozent für die Weißglasflasche. (Die Prozentzahl bei der Weißglasflasche ist niedriger, weil weniger recyceltes Weißglas verfügbar ist.)

Besonders wichtig war es, dass die Flasche ihr klassisches Äußeres behält: Das Größenverhältnis zwischen Hals, Schulter und dem Flaschenkörper verschoben die Produktentwickler von O-I so gekonnt, dass sich die charakteristische Form der 750ml-Flasche nicht veränderte.

Auch Höhe und Durchmesser der Flasche sind gleich geblieben. "Dies bedeutet, dass die Abfüller ihre Produktionslinien nicht verändern müssen. Deshalb sind auch keine zusätzlichen Investitionen notwendig", erklärt O-I-Manager Villaret.

Wie bei den anderen Lean+GreenTM-Flaschen hat O-I mit der leichten SchlegelflascheL+G erfolgreich eine Verpackung geschaffen, die sowohl für die Hersteller und Verbraucher als auch für die Umwelt ein Gewinn ist. "Wir liefern ein Produkt, das leichter ist und mit weniger Energie hergestellt wird", sagt Villaret. "Gleichzeitig unterstützt es vollständig das Image des Weines."

Im vergangenen Jahr gewann das Lean+GreenTM-Konzept von O-I zwei Auszeichnungen bei den Packaging Evolution Awards 2009 in Sydney, Australien. Es wurde als "innovativste Lösung im Verpackungsmüll-Management in Australien" mit dem "Best in Show"-Award zum Gesamtsieger gekürt.

Anmerkung: Lean+Green(TM) (L+G) ist ein Warenzeichen von O-I für seine Premium-Verpackungen aus Glas mit verbesserter Umweltverträglichkeit.

O-I Sales & Distribution Germany GmbH

Täglich werden Millionen Menschen auf der ganzen Welt mit Konsumgütern in Verpackungen des O-I Konzerns versorgt. Das Unternehmen ist der führende Hersteller von Glasverpackungen in Europa, Nordamerika, im Asien-Pazifik-Raum und in Südamerika. Die zu 100 Prozent recycelbaren Produkte aus dem Hause O-I garantieren für die darin abgefüllten Lebensmittel ausgezeichneten Geschmack und absolute Reinheit sowie optische Attraktivität und Wertigkeit. Der 1903 gegründete Konzern beschäftigt heute über 22.000 Mitarbeiter und verfügt über 78 Werke in 21 Ländern. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2009 betrug insgesamt 7,1 Milliarden US-Dollar. Mehr Informationen stehen unter http://www.o-i.com zur Verfügung.