Nutanix und IBM ebnen mit Hyperkonvergenz-Initiative Unternehmen den Weg in die kognitive Zukunft

IBM POWER und Nutanix-Software: private Clouds mit einem Klick für High-Performance-Workloads

Frankfurt am Main, (PresseBox) - IBM (NYSE: IBM) und Nutanix® (Nasdaq: NTNX) lancieren eine auf mehrere Jahre ausgelegte Initiative, um neue Workloads auf hyperkonvergenten Infrastrukturen zu implementieren. Das integrierte Angebot kombiniert die Enterprise Cloud Platform von Nutanix mit IBM Power Systems und verfolgt das Ziel einer schlüsselfertigen hyperkonvergenten Lösung für geschäftskritische Workloads in großen Unternehmen. Die Partnerschaft sieht eine Full-Stack-Kombilösung mit eingebauter Virtualisierung auf Basis des Nutanix-Hypervisors AHV vor, um innerhalb des Rechenzentrums Einfachheit erlebbar zu machen.

In der Technologielandschaft von heute ist die Informationsverarbeitung in Echtzeit notwendig, aber nicht ausreichend. In Echtzeit reagieren zu können verschaffte Unternehmen bislang einen Wettbewerbsvorteil. Dieser Ansatz garantiert jedoch nicht länger zufriedene Kunden. Die Wertschöpfung liegt mittlerweile in der Fähigkeit, in kurzer Zeit große Datenmengen zu sammeln, sie schnell zu analysieren und vorherzusagen, was wahrscheinlich als nächstes passieren wird – dazu braucht es eine Kombination aus Analytics, kognitiven Fähigkeiten, maschinellem Lernen etc. Das ist der Beginn der „Erkenntnisökonomie“.

Mit dieser Art Workloads umzugehen stellt eine völlig neue Herausforderung dar – und erfordert eine Kombination aus zuverlässigem Storage, schnellen Netzwerken, Skalierbarkeit und extrem hoher Rechenleistung. Private Rechenzentren, die erst vor wenigen Jahren entworfen wurden, erscheinen reif für eine Erneuerung – nicht nur was die Technologie, sondern auch die Idee des Architekturdesigns betrifft. An diesem Punkt kommt die Kombination von IBM Power Systems und Nutanix ins Spiel.

Diese gemeinsame Initiative beabsichtigt, neue Workloads auf hyperkonvergenten Infrastrukturen bereitzustellen und zu diesem Zweck die erste einfach zu implementierende Web-Scale-Architektur anzubieten, die POWER-basiertes Scale-Out-Computing für ein ganzes Spektrum an Workloads unterstützt. Dazu zählen unter anderem:
  • Innovative kognitive Workloads, einschließlich Big Data, maschinellem Lernen und künstlicher Intelligenz (KI)
  • Geschäftskritische Workloads wie Datenbanken, umfangreiche Data Warehouses, Webinfrastrukturen und typische Unternehmensanwendungen
  • Cloud-native Workloads, einschließlich Full-Stack Middleware auf Open-Source-Basis, Enterprise-Datenbanken und Container
Nutanix und IBM teilen die Philosophie offener Standards. Die kombinierte Lösung wird dafür konzipiert sein, Global-2000-Unternehmen das wahre Potenzial softwaregesteuerter Infrastrukturen – Wahlfreiheit – zu erschließen. Mit ihrer Zusammenarbeit verfolgen sie die folgenden Pläne:
  • Eine vereinfachte private Enterprise Cloud, in der sich die POWER-Architektur nahtlos und ohne Kompatibilitätsprobleme in das Rechenzentrum einfügt
  • Exklusives Virtualisierungsmanagement mittels AHV, innovative Planung und Fehlerbehebung dank maschinellem Lernen, App Mobility, Mikrosegmentierung usw. zusammen mit „One-Click“-Automatisierung
  • Die Implementierung zustandsabhängiger nativer Cloud-Services mittels Acropolis Container Services mit automatisierter Implementierung und persistentem Enterprise-Storage
„Hyperkonvergente Systeme weisen weiter hohe Wachstumsraten auf, Marktvorhersagen liegen bei annähernd 6 Milliarden US-Dollar im Jahr 2020 (1). IT-Experten erkennen mittlerweile die Notwendigkeit – und die damit verbundenen Vorteile – an, die neue Generation an Infrastrukturtechnologie für Rechenzentren anzunehmen“, so Stefanie Chiras, VP Power Systems bei IBM. „Unsere Partnerschaft mit Nutanix wird so gestaltet sein, unseren gemeinsamen Unternehmenskunden eine skalierbare, robuste und hochleistungsfähige hyperkonvergente Infrastrukturlösung an die Hand zu geben, die von den Fähigkeiten der POWER-Architektur hinsichtlich Datenverarbeitung und Rechenleistung sowie der One-Click-Einfachheit der Nutanix Enterprise Cloud Platform profitiert.“

„Mit dieser Partnerschaft werden die Kunden Power-basierter Systeme von IBM mit ihrer eigenen Onpremise-Infrastruktur ein Nutzererlebnis nach Art der Cloud realisieren können“, erklärt Dheeraj Pandey, CEO von Nutanix. „Unternehmenskunden werden aufgrund des geplanten Designs in der Lage sein, jede Art von unternehmenskritischem Workload in jeder beliebigen Größenordnung zu betreiben, und das mit Virtualisierungs- und Automatisierungsfähigkeiten auf Weltklasseniveau als Teil einer Scale-Out-Umgebung, die IBMs Servertechnologie nutzt.“

Preis und Verfügbarkeit

Die Initiative von IBM und Nutanix sieht eine große Auswahl und ein nahtloses Kundenerlebnis vor. Der Vertrieb erfolgt ausschließlich über IBM und dessen Channel-Partner. Details zu Terminen, Modellen und unterstützten Serverkonfigurationen werden zum Zeitpunkt ihrer Verfügbarkeit bekanntgegeben.

Weitere Informationen
  • Weiterführende Informationen zur Partnerschaft finden sich hier.
  • Ein Blogbeitrag zum Thema ist hier abrufbar.
  • Eine Infografik steht hier zum Herunterladen bereit.
  1. Vgl.: http://www.marketwatch.com/story/is-hyperconvergence-the-next-big-thing-in-tech-2017-04-03

IBM

IBM Power Systems sind Server, die für geschäftskritische Anwendungen und neuartige Workloads der kognitiven Ära konzipiert wurden. Zu diesen Workloads zählen Künstliche Intelligenz (KI), maschinelles Lernen, Deep Learning, fortgeschrittene Analytics und Hochleistungs-Computing, Data Lakes und operative Datastores. Power Systems sind sowohl in privaten als auch öffentlichen und hybriden Cloud-Umgebungen auf Effizienz ausgelegt und profitieren von einer großen Anzahl an offenen Technologien, von denen viele das Ergebnis der Zusammenarbeit mit Mitgliedern der OpenPOWER Foundation sind. Kunden kommen in den Genuss einer Leistungsfähigkeit im Bereich datenintensiver Workloads, die Maßstäbe setzt. So garantiert IBM zum Beispiel, dass Power-Systems-Server pro US-Dollar gegenüber x86-Systemen die doppelte Leistung bei Kunden-Workloads auf Basis von MongoDB erbringen können.

Forward-Looking Statements

This press release includes forward-looking statements concerning our plans and expectations relating to our relationship with IBM and the deployment of our software on, and interoperability of our software with IBM Power Systems. These forward-looking statements are not historical facts, and instead are based on our current expectations, estimates, opinions and beliefs. The accuracy of such forward-looking statements depends upon future events, and involves risks, uncertainties and other factors beyond our control that may cause these statements to be inaccurate and cause our actual results, performance or achievements to differ materially and adversely from those anticipated or implied by such statements, including, among others: failure to develop, or unexpected difficulties or delays in developing, new product features or technology on a timely or cost-effective basis; the introduction, or acceleration of adoption of, competing solutions, including public cloud infrastructure; a shift in industry or competitive dynamics or customer demand; and other risks detailed in our quarterly report on Form 10-Q for the fiscal quarter ended January 31, 2017, filed with the Securities and Exchange Commission. These forward-looking statements speak only as of the date of this press release and, except as required by law, we assume no obligation to update forward-looking statements to reflect actual results or subsequent events or circumstances.

 

Website Promotion

Nutanix Inc

Nutanix macht Infrastrukturen unsichtbar und versetzt IT-Abteilungen dadurch in die Lage, sich auf Anwendungen und Services zu konzentrieren, den Treibstoff ihrer Unternehmen. Die Enterprise-Cloud-Plattform von Nutanix nutzt Web-Scale-Engineering und ein anwenderfreundliches Design, um Rechenleistung, Virtualisierung und Storage in einer resilienten, softwaregesteuerten Lösung mit reichhaltiger Maschinenintelligenz miteinander zu verschmelzen. Das Ergebnis sind vorhersagbare Leistung, Infrastrukturnutzung nach Art der Cloud, robuste Sicherheit und nahtlose Anwendungsmobilität für eine große Bandbreite an Unternehmensanwendungen. Weitere Informationen sind auf www.nutanix.de oder über Twitter unter @Nutanix erhältlich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.